Archive for November 2013

h1

[Rezension] Going Vintage von Lindsey Leavitt

November 28, 2013

Autoren-Website; Goodreads; Amazon

Format: Kindle Edition
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 321 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1599907879
Verlag: Bloomsbury USA Childrens (26. März 2013)
Sprache: Englisch

Leavitt, Lindsey - Going Vintage

Worum geht’s?

Mallory hält nicht viel davon sein ganzes Leben online zu verbringen. Den Sinn hinter Online-Spielen sieht sie nicht. Wieso soll man sich eine Online-Welt erschaffen wenn man in der richtigen Welt schon alles hat? An einem normalen Abend findet sie durch Zufall heraus dass ihr eigener Freund sie eben in dieser Online-Welt mit einer anderen hintergeht. Nachdem sie ihn daraufhin in einer Überreaktion auf Friendsspace bloß stellt und er sie dort in aller Öffentlichkeit nieder macht ist für sie klar 1962 war das Leben viel leichter. Sie entschließt sich dazu so zu leben wie ihre Großmutter es als Teenager gemacht hat und erst wenn sie die Ziele ihrer Großmutter aus der Zeit erreicht hat wird sie wieder moderne Technik nutzen.

Das denke ich:

Ich könnte alleine schon aus beruflicher Sicht gar nicht auf moderne Technik verzichten. Ohne meinen PC und die Programme wäre ich komplett aufgeschmissen. Ich hab mal versucht darauf zu achten wie oft ich zum Handy greife um zu sehen ob und wer mir geschrieben hat. Sehr oft. Das Buch hat mich also zum Nachdenken gebracht, allerdings bin ich nicht zu dem gleichen Schluss gekommen wie Mallory. Früher war nicht alles besser und die Leute hatten auch Probleme, nur eben andere.

Mallory als Hauptcharakter ist zwischendurch sehr anstrengend. Sie denkt häufig nur an sich und an ihre eigenen Probleme und geht auf die Gefühle und Ängste ihrer Schwester gar nicht richtig ein. Sie will um jeden Preis ihren Kopf durchsetzen, was auch positive Seiten hatte. So ist sie immer sehr stark rüber gekommen und hat zu ihren Entscheidungen gestanden.

Mallorys Schwester, Ginnie, war eins der Highlights im Buch. Sie unterstützt Mallory bei ihrem Vorhaben wie in den 60ern zu leben und kocht z. B. nur noch Gerichte aus der Zeit. Außerdem hat sie mir das eine oder andere Mal ein Lächeln auf die Lippen gezaubert.

Jedes Kapitel beginnt mit einer Liste von Mallory. Sie liebt Listen und macht zu jedem Thema und zu jeder Gelegenheit eine. Das hat mir gut gefallen, denn ich mache auch viele Listen. (Gerade in diesem Moment habe ich in einem Worddokument eine Packliste geöffnet die ich gleich noch abarbeiten muss). Die Listen haben die Geschichte aufgelockert und waren eine kleine Abwechslung.

Going Vintage war mein erstes Buch von Lindsey Leavitt aber es wird sicher nicht mein letztes gewesen sein. Die Geschichte hat sich sehr leicht und flüssig lesen lassen und ich liebe es immer wenn man durch die Seiten nur so fliegt und gar nicht merkt wie die Zeit und die Seiten vergehen.

Fazit:

Trotz einiger kleiner Schwachstellen hat mir das Buch gut gefallen und ich hatte viel Spaß dabei es zu lesen. Es hat mich auch danach noch oft zum Nachdenken animiert, gerade was das Thema Zeit im Internet betrifft und wie viel man heutzutage mit PCs, Handys etc. macht. Going Vintage ist kein außergewöhnliches Buch aber für ein paar schöne Stunden im Bett, in der Sonne oder vorm Kamin eignet es sich auf jeden Fall.

Advertisements
h1

[Lesenacht] Lesen bis die Flügel wachsen

November 23, 2013

Bei The Call of Freedom and Love gibt es mal wieder eine Lesenacht und weil ich beim letzten Mal so viel Spaß hatte und sie so erfolgreich für mich war, werde ich auch dieses Mal wieder mitmachen. Los geht es um 22:00 Uhr, also vor ein paar Minuten. Ich war den ganzen Tag unterwegs und bin eigentlich total müde, aber ich werde mein Bestes geben um bis zum Ende (halb 5) dabei zu sein.

Hunger Games 0122:15  Uhr – Los geht es bei mir mit den Hunger Games von Suzanne Collins. Die ganze Reihe habe ich schon mal gelesen und jetzt ist mal Zeit für einen ReRead. Ich hab aber für später noch ganz viele andere Bücher zur Verfügung, falls ich das Buch durch bekommen sollte.

22:55 Uhr – Wie immer gibt es auch dieses Mal Fragen, die beantwortet werden sollen/müssen/können. Die Frage um 22:00 Uhr habe ich mal weg gelassen, weil ich die so oder so ja schon beantwortet hatte, jetzt geht es also los.

Frage: Verrate ein paar deiner Leseticks und wie du zu E-Books stehst.

Antwort: Leseticks? Uff, also ja, ich denke man kann es als Tick bezeichnen: Wenn ich lese, bin ich so in das Buch versunken, dass ich alles um mich herum vergesse. Essen, trinken, aufs Klo gehen. Es ist schon so oft vorgekommen, das ich irgendwann gemerkt habe, das ich auf Klo muss und das so dringend, das ich von meinem Bett aus aufspringen und sprinten musste, damit es kein Unglück gibt. Vorher war die Not wohl nicht groß genug, um mich vom Buch loszureißen. E-Books finde ich toll. Ich liebe meinen Kindle und kann mir nicht mehr vorstellen ohne ihn zu leben. Gerade wenn man in den Urlaub fährt ist er sehr praktisch. Ich find ihn toll und will ihn nicht missen.

23:40 Uhr – Frage: Was ist dein Lieblingsbuch/Reihe/Autor?

Antwort: Harry Potter! Immer und immer wieder! Harry ist einfach der Beste!

h1

Lovelybooks Lesepreis 2013

November 11, 2013

Leserpreis_Logo_Nominierung

Das Jahresende steht kurz bevor. Das merkt man nicht nur wenn man auf den Kalender schaut oder an den Weihnachtsmännern und Nikoläusen im Supermarkt, das merkt man auch daran das man für das beste Buch des Jahres abstimmen kann. Die Creme de la Creme soll auch in diesem Jahr wieder gefunden werden und dafür gibt es den Lovelybooks Lesepreis 2013.

Bis zum 20. November könnt ihr noch ein Buch pro Kategorie nominieren, das zwischen dem 01.12.2012 und 30.11.2013 erschienen ist. Solltet ihr mehrere Bücher nominieren, zählt immer nur die letzte Einreichung.

Vom 21. November bis 28. November kann dann für die Finalisten abgestimmt werden. Die 35 Bücher (pro Kategorie) mit den meisten Nominierungen kommen in die Abstimmungsrunde und haben weiter die Chance auf den Lesepreis 2013.

An 29. November werden dann die Gewinner bekannt gegeben.

Alle Infos zum Lesepreis findet ihr auch nochmal hier. Wenn ihr auf das Bild klickt kommt ihr direkt zu Lovelybooks und könnt eure Lieblingsbücher nominieren bzw. für die Bücher abstimmen.

h1

[Leseliste] November 2013

November 2, 2013

Leseliste Oktober

Eve & Adam – Michael Grant

Das Buch hatte ich vorbestellt und will ich seit dem auch schon lesen. In diesem Monat setze ich es dann auch endlich um. Ich bin schon sehr gespannt.

Crash into you – Katie McGary

Ich freu mich schon sooooo lange auf das Buch! Nach den tollen Gesprächen mit der Verlegerin habe ich auch gleich noch viel mehr Lust darauf bekommen und meine Erwartungen sind fast ins unermessliche Gewachsen. Ob das so gut ist weiß ich allerdings nicht.

Not a drop to drink – Mindy McGinnis

Noch ein Messe-Buch das ich schnell vom Sub befreien will bevor es von dem Messe-Fluch heimgesucht wird, den will ich in diesem Jahr nämlich gar nicht haben und alle Bücher schnell wieder abbauen.

Blackout – Robinson Wells

Das Buch wurde bei Goodreads als Leserundenbuch des Monats vorgeschlagen und obwohl es nicht gewählt wurde habe ich entschieden es doch in diesem Monat zu lesen, sieht das Cover nicht schon toll aus?

Die Verschworenen – Ursula Poznanski

Von der Lesung habe ich wegen einem Zwischenfall leider nicht viel mitbekommen, aber Teil 1 hat mir recht gut gefallen und ich sollte in den Reihen, die ich angefangen habe, endlich mal weiter kommen und nicht immer nur Neue starten.

Just one year – Gayle Forman

Vorbestellungen sollte man eigentlich immer sofort lesen wenn sie ins Haus flattern, gerade wenn es sich dabei um eine Fortsetzung handelt. Man freut sich ewig lange darauf und dann sieht man wie das Buch auf den SUB wandert. Traurig. Das will ich gerade bei dem Buch nicht, deswegen ist es direkt jetzt dran.

_______________Kommen wir zu den E-Books_______________

Anna dressed in Blood – Kendra Blake

Ich hab im Moment so richtig Lust auf gruselige Bücher und dieses Buch ist mir schon öfter aufgefallen. Als ich es jetzt gleich auf zwei Blogs gesehen habe, die es für ein perfektes Halloween-Buch halten, kann ich damit hoffentlich kaum was falsch machen.

The Monstrumologist – Rick Yancey

Wie schon erwähnt: Gruselige Bücher sind gerade bei den E-Books diesen Monat im Fokus. Die liebe Anja hat mir schon vor einer ganzen Weile von dem Buch erzählt, so dass ich es schon einige Zeit auf dem Kindle schlummern habe.

Love sucks and then you die- Michael Grant

Eine Kurzgeschichte muss auch in diesem Monat drin sein. Wie oben schon geschrieben werde ich den ersten Teil der Reihe ebenfalls in diesem Monat lesen und gleich im Anschluss dann diese Geschichte passend dazu.

Eleanor & Park – Rainbow Rowell

Fangirl hat mir so gut gefallen das ich nun auch zu den anderen Büchern von Rainbow Rowell greifen will. Hoffentlich gefällt mir die Handlung genauso gut.

Perry’s Killer Playlist – Joe Schreiber

Ein zweiter Teil auf den ich mich nach dem letzten Monat sehr freue. Mit „Au Revoir crazy european chick“ hatte ich so viel Spaß. Ich hab mich total gefreut als ich vorhin erfahren habe, dass es eine Fortsetzung gibt, so dass ich mir direkt das E-Book besorgt habe.

Ten – Gretchen McNeil

Die Beschreibung des Buches erinnert mich irgendwie an Harpers Island und die Serie fand ich super toll. Ich hab große Erwartungen an das Buch. Hier nochmal eine große Umarmung für meinen Schnauzerbuddy! ❤

h1

[Statistik] Oktober 2013

November 1, 2013

201310 Gelesene Bücher

gelesene (Print-)Bücher:

  1. The Lost Sun – Tessa Gratton
  2. Warlord’s Revenge – Zac Harrison
  3. Wild Born – Brandon Mull
  4. Champion – Marie Lu
  5. The Dollhouse Asylum – Mary Gray
  6. Au Revoir, Crazy European Chick – Joe Schreiber
  7. Unfed – Kirsty McKay
  8. Rush of Love – Verführt – Abbi Glines
  9. Uncommon Criminals – Ally Carter
  10. The Killing Woods – Lucy Christopher
  11. Gossip Girl Psycho Killer – Cecily von Ziegsar
  12. Becoming Chloe – Catherine Ryan Hyde
  13. The Girl who was supposed to die – April Henry

gelesene E-Books:

  1. The Book Thief – Markus Zusak
  2. The Prince – Kiera Cass
  3. Vor dem Sommer – Maggie Stiefvater
  4. Fangirl – Rainbow Rowell
  5. Untot: Pausensnack – Kirsty McKay
  6. The Transfer – Veronica Roth
  7. Allegiant – Veronica Roth
  8. Schattenträume – Bettina Belitz

Statistik:

gelesene Bücher: 21
gelesene Seiten: 5.511

Seiten/ Tag: 178
Tage/ Buch: 1,4

In Worten:

Nach der Buchmesse habe ich mich in diesem Monat noch mal richtig ins Zeug gelegt, was ich bei der Menge an neuen Büchern auch dringend tun musste. Selbst bei 21 gelesenen Büchern im Oktober habe ich einen Sub-AUFbau von 15! Persönlich habe ich mir jetzt Buchkauffrei bis Ende des Jahres auferlegt um zumindest ein besseres Gewissen zu haben. Die Goodreads-Challenge habe ich wieder eingeholt und liege jetzt sogar 2 Bücher voraus. Bis ich mein Ziel erreiche sind es noch 29 Bücher, also ungefähr 15 Bücher im November und dann 14 im Dezember, oder anders rum, mal sehen. Ich denke das sollte ich schaffen.