Archive for Dezember 2013

h1

[Sub-Abbau-Extrem 2013] Lesemarathon zum Jahresende

Dezember 24, 2013

Liebe Mitstreiter und Leser,

das Jahr neigt sich dem Ende zu und wenn es euch ein bisschne so geht wie mir, seid ihr jetzt auch geschockt wie wenig der SUB gesunken ist obwohl ihr so viel gelesen habt? Crini und ich haben uns in diesem Jahr als Abschluss einen Lesemarathon ausgedacht und wir hoffen das alle mitmachen.

Ihr konnten zwischen 3 Kategorien wählen. Ich hab mich für die „schwerste“ Kategorie entschieden, wer einen hohen Sub hat, der muss auch manchmal zu extremen Maßnahmen greifen, obwohl es bestimmt wird alle Kriterien zu erfüllen. Um für mich selbst eine Übersicht zu haben, gibts hier nochmal die Aufgaben, die ich abhaken werde, wenn ich sie erledigt habe:

+ Es werden mind. 5 Bücher gelesen
+ Es werden im Durchschnitt 300 Seiten/Tag gelesen
+ Es wird ein Buch mit mind. 500 Seiten gelesen
+ Es werden zwei Sub Leichen gelesen (aus den 5 Büchern die am längsten auf dem Sub sind)

Was die Bücher betrifft, so habe ich mich zumindest schon zum Teil für ein paar Bücher entschieden. Die Sub-Leichen zum Beispiel habe ich schon ausgewählt und auch das Buch über 500 Seiten ist eigentlich schon entschieden. Eigentlich… Änderungen sind immer noch vorbehalten… 😀 Ich werde euch sicher auf dem Laufenden halten, was ich in der Zeit alles schaffe.

28.12.2013:

  • The Body Finder von Kimberly Derting (239 Seiten; Sub-Leiche)
  • Das außergewöhnliche Leben der Eliza Rose von Mary Hooper (444 Seiten; Sub-Leiche)
  • Der Geschmack von Apfelkernen von Katharina Hagena (255 Seiten, Sub-Leiche)
  • Noah von Sebastian Fitzek (560 Seiten)

Das macht insgesamt 4 Bücher und 1498 Seiten. Heute Abend habe ich einen DVD-Abend mit allen drei Herr der Ringe-Filmen geplant, da werde ich also nicht so viel zum lesen kommen. Aber morgen und übermorgen sind ja auch noch zwei Tage um viel zu lesen. Am 31.12 kommte ich nämlich nicht mehr dazu noch viel zu lesen, da ich schon um halb 11 aufbrechen muss.

Advertisements
h1

[Challenge] Sub-Abbau-Extrem 2014

Dezember 13, 2013

Leute, ihr merkt das es um mich herum gerade etwas ruhiger wird. Twitter habe ich das letzte Mal vor einer Woche besucht und auch sonst habe ich kaum Zeit für den Blog oder fürs Lesen. Auf der Arbeit ist es Momentan stressig und alles nervt mich… Aber ich vermisse das Bloggen und hoffe dass ich, wenn ich nächste Woche Urlaub habe und das Jahr vorbei ist, auch wieder mehr Zeit dafür haben werde. Das nur als kleines Vorwort, denn in dem Artikel soll es eigentlich um was anderes gehen. Wie ihr im Titel erkennen könnt: Sub-Abbau-Extrem ist wieder angesagt.

Die Challenge hat in den letzten beiden Jahren so viel Anklang bei euch gefunden und Crini und ich wollen sie auch im kommenden Jahr wieder auf die Beine stellen. Die Regel werden nochmal vereinfacht und das Eintragen sollte dann kein Problem mehr darstellen. Außerdem entfällt im nächsten Jahr das Mail-Problem, denn alles läuft über ein Google-Dokument.

Das Ziel der Challenge:

Das Ziel unserer Challenge ist es, den eigenen Sub um so viele Bücher wie möglich abzubauen. Du setzt dir dafür selbst ein monatliches Sub Abbau Ziel, welches du erreichen möchtest. Zusätzlich stellen wir dir jeden Monat eine Aufgabe, die dir dabei helfen kann.

Der Sub Abbau errechnet sich dabei durch Gelesene Bücher – Erhaltene Bücher. Zu den erhaltenen Büchern zählt absolut jedes Buch, egal ob geliehen, geschenkt bekommen, gekauft oder auf sonstige Weise erlangt.

WICHTIG: Dein selbst gewähltes Ziel kann nicht mehr im Laufe der Challenge geändert werden!

Lose sammeln:

Im Laufe der Challenge kannst du Lose sammeln, die du am Ende der Challenge auf Gewinne setzten kannst. Dabei hast du jeden Monat die Möglichkeit zwei Lose zu erhalten:

  • 1 Los bekommst du, wenn du dein Sub Abbau Zeil erreichst hast
  • Hast du dein Sub Abbau Ziel erreicht und dich an an die Monats-Aufgabe gehalten, erhältst du ein zweites Los.
Der Ablauf:

Die Challenge wird vom 01.Januar 2014 bis zum 31.Dezember 2014 stattfinden. Die Anmeldung ist bis zum 01. Januar 2014 möglich.

In diesem Dokument werden wir alle wichtigen Infos um die Challenge festhalten. Am jeweils 1. eines Monats wird dort sowohl die Aufgabe des Monats veröffentlicht, als auch der Link zum Formular freigeschaltet, in dem du die Ergebnisse des vorherigen Monats eintragen kannst.

 

Du möchtest an der Challenge teilnehmen? Dann melde dich hier an. Für einen eigenen Beitrag zur Challenge steht dir hier das Logo in verschiendene Farben zur Verfügung.

h1

[Blog-Tour] Rezension zu Das Tal 2.3 Die Jagd – Krystyna Kuhn

Dezember 3, 2013

Worum geht’s?

Das Tal liegt düster zwischen den Berghängen der Rocky Mountains. Ben und die anderen Studenten am Grace College, die seit zwei Jahren merkwürdigen und unerklärlichen Ereignissen ausgesetzt sind, scheinen am Ende ihrer Kräfte. Wer spielt dieses geheimnisvolle und tödliche Spiel mit ihnen? Und was haben ihre Eltern und Großeltern mit der Vergangenheit des Tals zu tun? Während sich überall auf der Welt die Katastrophen häufen, stoßen die acht Studenten endlich auf das Geheimnis. Nun müssen sie ihr ureigenes Erbe antreten. Doch sie kämpfen gegen die Zeit. (Quelle: Amazon.de)

Das denke ich:

Als großer Fan des Tals habe ich mich sehr lange auf das Buch gefreut. Irgendwann ist die Freude dann leider in Unmut umgeschlagen nachdem das Buch immer und immer wieder verschoben wurde und man keine wirklichen Informationen bekommen hat. Doch dann war es endlich soweit und noch zum Erscheinungstag hatte ich mein Exemplar in der Packstation und am gleichen Tag hatte ich es dann auch schon verschlungen.

Krystyna Kuhn versteht es immer wieder mich mitzunehmen auf eine geheimnisvolle und gruselige Reise durch das Tal. Ihr Schreibstil gefällt mir dabei besonders gut, denn er ist packend und leicht verständlich. Vor allem jüngeren Lesern zwischen 12 und 15, für die das Buch gedacht ist, wird das gefallen.

Debbie und Ben sind die Hauptprotagonisten in dem vorletzten Teil der Serie und sie zählen nicht gerade zu den Publikumslieblingen. Meine Favoriten sind sie auch nicht, vor allem Debbie geht dem Leser schnell auf den Geist mit ihrer Art und im realen Leben würde ich mit ihr wahrscheinlich nicht so viel Zeit verbringen, wie ich das auf den Seiten getan habe. Ben leidet in dem Buch unter Halluzinationen, welche nicht zuletzt durch seinen Drogenkonsum ausgelöst werden. Auch Ben hat seine anstrengenden Momente, obwohl er mir doch um Längen lieber ist als Debbie.

Spannend ist das Buch allemal, auch wenn manche spektakulären Enthüllungen für ältere Leser evtl. schon von vornherein offensichtlich oder zumindest zu erkennen waren. Als vorletzter Teil bietet Die Jagd noch einige offenen Fragen für seinen Nachfolger „Die Entscheidung“ auf die ich mich sehr freue und von dem ich sehr viel Erwarte.

Fazit:

Nicht das beste Buch der Reihe, an meinen Favoriten ‚Der Sturm‘ kommt es lange nicht ran, aber doch ein tolles und spannendes Buch mit dem man sich einige Stunden vertreiben kann.