h1

[Blog-Tour] Rezension zu Das Tal 2.3 Die Jagd – Krystyna Kuhn

Dezember 3, 2013

Worum geht’s?

Das Tal liegt düster zwischen den Berghängen der Rocky Mountains. Ben und die anderen Studenten am Grace College, die seit zwei Jahren merkwürdigen und unerklärlichen Ereignissen ausgesetzt sind, scheinen am Ende ihrer Kräfte. Wer spielt dieses geheimnisvolle und tödliche Spiel mit ihnen? Und was haben ihre Eltern und Großeltern mit der Vergangenheit des Tals zu tun? Während sich überall auf der Welt die Katastrophen häufen, stoßen die acht Studenten endlich auf das Geheimnis. Nun müssen sie ihr ureigenes Erbe antreten. Doch sie kämpfen gegen die Zeit. (Quelle: Amazon.de)

Das denke ich:

Als großer Fan des Tals habe ich mich sehr lange auf das Buch gefreut. Irgendwann ist die Freude dann leider in Unmut umgeschlagen nachdem das Buch immer und immer wieder verschoben wurde und man keine wirklichen Informationen bekommen hat. Doch dann war es endlich soweit und noch zum Erscheinungstag hatte ich mein Exemplar in der Packstation und am gleichen Tag hatte ich es dann auch schon verschlungen.

Krystyna Kuhn versteht es immer wieder mich mitzunehmen auf eine geheimnisvolle und gruselige Reise durch das Tal. Ihr Schreibstil gefällt mir dabei besonders gut, denn er ist packend und leicht verständlich. Vor allem jüngeren Lesern zwischen 12 und 15, für die das Buch gedacht ist, wird das gefallen.

Debbie und Ben sind die Hauptprotagonisten in dem vorletzten Teil der Serie und sie zählen nicht gerade zu den Publikumslieblingen. Meine Favoriten sind sie auch nicht, vor allem Debbie geht dem Leser schnell auf den Geist mit ihrer Art und im realen Leben würde ich mit ihr wahrscheinlich nicht so viel Zeit verbringen, wie ich das auf den Seiten getan habe. Ben leidet in dem Buch unter Halluzinationen, welche nicht zuletzt durch seinen Drogenkonsum ausgelöst werden. Auch Ben hat seine anstrengenden Momente, obwohl er mir doch um Längen lieber ist als Debbie.

Spannend ist das Buch allemal, auch wenn manche spektakulären Enthüllungen für ältere Leser evtl. schon von vornherein offensichtlich oder zumindest zu erkennen waren. Als vorletzter Teil bietet Die Jagd noch einige offenen Fragen für seinen Nachfolger „Die Entscheidung“ auf die ich mich sehr freue und von dem ich sehr viel Erwarte.

Fazit:

Nicht das beste Buch der Reihe, an meinen Favoriten ‚Der Sturm‘ kommt es lange nicht ran, aber doch ein tolles und spannendes Buch mit dem man sich einige Stunden vertreiben kann.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: