Posts Tagged ‘Locke and Key’

h1

[Rezension] Locke & Key Series von Joe Hill und Gabriel Rodriguez

Mai 28, 2014

20140528 Locke and Key

Buchlink, Goodreads, Amazon

ISBN: 978-1600103841
Seitenzahl: 158
Verlag: Diamond Comics
Sprache: englisch
deutsche Version: Locke & Key: Wilkommen in Lovecraft

Darum geht‘s

Bei dem brutalen Angriff auf die Familie Locke stirbt der Vater und die anderen Familienmitglieder, seine Frau und drei Kinder, überleben nur mit einem großen Schock. Sie ziehen zusammen ins Key-Haus, das Haus, in dem der Vater aufgewachsen ist um dort neu anzufangen. Die Familie ist zerrüttet. Die Mutter trinkt, der älteste Sohn macht sich Vorwürfe, weil er seinen Vater nicht beschützen konnte, die Tochter zieht sich zurück und der Jüngste versucht auf eigene Weise damit klar zu kommen. Er findet verschiedene magische Schlüssel, die ihn u. a. zu einem Geist werden lassen.

Das denke ich

Ich weiß nicht was ich mir gedacht habe, als ich mir diese Graphic Novels gekauft habe. Ich hatte ein Video von einer Booktuberin (The Readables, hier ist das Originalvideo) gesehen und war von der Reihe begeistert. Ich hab es nicht mehr aus meinem Kopf bekommen und habe immer wieder darüber nachgedacht mal das erste zu kaufen und anzulesen.

Mit einem 10 % -Gutschein von TBD habe ich dann zugeschlagen und mir direkt die ersten 5 Teile gekauft. Sie kamen Freitags an und obwohl ich eigentlich zum Essen verabredet war, wollte ich in das erste Buch mal kurz rein lesen. Das war ein großer Fehler. Ich war sofort angefixt und konnte das Buch kaum aus der Hand legen und dann musste ich unterbrechen. Das hat mich so geärgert, dass ich das Essen kaum genießen konnte.

Kaum wieder zuhause saß ich schon im Bett und habe weiter gelesen und wollte wenigstens den ersten Teil an dem Abend noch beenden. Durch die vielen Bilder hat man ein Heft in 3 bis 4 Stunden durch. Teile 2-5 habe ich dann Samstag und Sonntag verschlungen und mich dann auf die Recherche gemacht um heraus zu finden wann Band 6 erscheint. Als Paperback gab es noch keinen Veröffentlichungstermin, deswegen habe ich direkt beim Hardcover zugegriffen, auch wenn es jetzt im Regal nicht richtig zusammen passt.

Die Geschichte ist einfach unglaublich spannend und fesselnd und sehr brutal. Die Bilder sind genial und auch als ich das Buch durch hatte, habe ich gerne nochmal darin geblättert und mir manche Szenen genauer angeschaut. Die Locke-Geschwister sind toll und liebenswert und man wird Teil der Familie und dieser unglaublichen Geschichte.

Fazit

Unbedingt lesen! Ich bin begeistert und jetzt total auf den Geschmack gekommen. Ich liebe die Bücher und hoffe, dass ihr genau so viel Spaß damit haben werdet wie ich. Aber Achtung, die Bilder sind teilweise wirklich detailreich, solltet ihr also einen schwachen Magen haben lasst lieber die Finger davon.

Advertisements
h1

[Statistik] April 2014

Mai 7, 2014

20140507 April Rückblick

Da ich erst seit dem 14.04 wieder richtig zum Buch gegriffen habe und Zeit zum Lesen hatte, fällt meine leseausbeute in diesem Monat für meine Verhältnisse relativ klein aus. Trotzdem bin ich mit dem, was ich geschafft habe, zufrieden.

1. Wildwood von Colin Meloy und Carson Ellis
2. Aristotle and Dante discover the secrets of the universe von Bejamin Alire Saénz
2. More than this von Patrick Ness
3. Cinder von Marissa Meyer
4. Scarlet von Marissa Meyer
5. Cress von Marissa Meyer
6. Locke and Key – Alpha & Omega von Joe Hill & Gabriel Rodriguez

 In Zahlen:

Gelesene Bücher: 6
gelesene Seiten: 2.405
Tage/Buch:
Seiten/Tag:

Das Drumherum:

Wie gesagt, ich bin zufrieden. Für das, was im April alles passiert ist, kann ich definitiv nicht meckern. Ein bisschen traurig bin ich, dass ich Locke & Key jetzt durch habe, aber es gibt ja immer noch den ReRead, der sicher folgen wird. In die Lunar Chronicles habe ich mich direkt verliebt und freue mich schon auf Winter, bis das erscheint dauert es aber noch ein bisschen. Aristotle and Dante discover the secrets of the universe ist mein Highlight für den April. Das Buch war so toll und süß und schön und es sieht auch noch richtig toll aus. Zum Inhalt will ich jetzt nicht so viel verraten, weil ich bei dem Buch das Gefühl habe, jedes Wort zu viel ist ein zu großer Spoiler. Das Gleiche denke ich auch bei More than this, welches auch richtig klasse war. Das Einzige, das mich leider enttäuscht hat war Wildwood. Das Notizbuch von Ric konnte mich leider weniger überzeugen.