h1

[Rezension] Bridgertons 01. Wie erobert man einen Duke? von Julia Quinn

September 18, 2011

>>Amazon.de – Link<<
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: MIRA TASCHENBUCH IM CORA VERLAG; Auflage: 1 (1. Oktober 2008)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 389941537X
ISBN-13: 978-3899415377
Größe und/oder Gewicht: 18,4 x 12,4 x 3 cm

Worum geht’s?
Es ist schon der zweite Sommer von Daphne Bridgerton in dem sie im heiratsfähigen Alter ist und ihre Mutter macht sich Sorgen, denn obwohl Daphne ein hübsches Mädchen ist, ist sie den meisten Männern zu intelligent und findet keinen richtigen Mann, bis Simon Basset, Duke of Hastings, auf der Bildfläche erscheint. Er hat schon lange mit dem Thema Heirat und Kindern abgeschlossen und um sich vor den heiratswütigen Damen der Gesellschaft zu retten schließt er mit Daphne einen Pakt. Er macht ihr den Hof, so scheint er vergeben und sie begehrenswert. Der Plan geht auf, bis zu einer schicksalhaften Nacht, die alles verändern soll.

Das denke ich:
Bridgerton? Was ist das? Nie gehört! Das ungefähr waren meine Gedanken als in meiner Timeline einige Begeisterungsstürme zu diesem Buch los brachen. Als ich dann bei Booklooker etwas bestellen wollte und mir das restliche Sortiment des Anbieters anschaute, lächelte mich ‚Wie erobert man einen Duke?‘ an und ich musste einfach zugreifen. Seit dem bin ich in der Bridgerton-Begeisterung gefangen.

Historicals sind eigentlich nicht meine Bücher und es gibt nur ganz wenige dieses Genres, die ich wirklich gerne lese, umso erstaunlicher ist es, das ich mir direkt nach Beendigung des Buches Teil 2, 3 und 4 bestellt habe und bei der ‚Ein Jahr voller Bridgertons-Challenge eingestiegen bin.

Die gesamte Familie Bridgerton ist einfach super und ich mag alle (am liebsten Collin :D), auch wenn in diesem Buch das Hauptaugenmerk auf Daphne und ihrer Geschichte liegt. Sie ist schließlich auch das älteste Kind der Familie.

Daphne ist ein interessanter Charakter, sie weiß was sie will und versteht sich durchzusetzen. Sei’s gegen ihre Brüder, gegen ihre Mutter oder den einen oder anderen zu aufdringlichen Verehrer. Sie versucht auch in ausweglosen Situationen immer einen Weg zu finden und das meist mit Köpfchen.

Auch Simon ist auf seine eigene Art sehr sympathisch und hat einen Platz im Herzen der Leser verdient. Trotz, oder gerade wegen, seinem Unwillen zum Thema Heiraten und Kinder. Man erfährt im Laufe der Geschichte sehr viel über ihn und seine Vergangenheit und lernt zu verstehen wie er zu dem geworden ist, der er ist. Simon ist sehr willensstark und dickköpfig, nicht zuletzt deswegen kracht es das eine oder andere Mal zwischen ihm und Daphne.

Julia Quinns Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Wenn man erst mal angefangen hat, kann man das Buch kaum noch zur Seite legen. Durch Quinns Art Sachen zu vermitteln findet man sich schnell zurecht in der Bridgerton-Welt und –Gesellschaft und macht das Lesevergnügen zu etwas ganz besonderem.

Fazit:
Eine super Auftakt für eine Reihe der viel Spaß bringt und den Leser nicht zu sehr fordert. Ideal für ein paar gemütliche Stunden in denen man den Kopf ausschalten will. Eine absolute Kaufempfehlung von mir.

2 Kommentare

  1. schöne Rezi🙂


  2. […] eine Rezension steuert Tascha bei, die “Wie erobert man einen Duke?” mit vollen 5 Sternen […]



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: