h1

[Rezension] Sookie Stackhouse 10. Vor Vampiren wird gewarnt von Charlaine Harris

Juli 25, 2011

>>Amazon.de – Link<<
Taschenbuch:
384 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. April 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783423212830
ISBN-13: 978-3423212830
ASIN: 3423212837
Originaltitel: Dead in the Family (Berkley, New York)

Hinweis!!!
Diese Rezension bezieht sich auf den 10ten Teil einer Reihe und kann Spoiler enthalten.

Kurzbeschreibung lt. Amazon
Sookie Stackhouse, die gedankenlesende Kellnerin, musste einiges wegstecken in der letzten Zeit – die gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen übernatürlichen Wesen, in die sie verwickelt war, sind nicht leicht zu verkraften. Immerhin ist ihre Beziehung zu dem Vampir Eric anscheinend in eine neue Phase getreten. Doch dann tauchen zwei Vampire aus Erics wechselvoller Vergangenheit auf. Sie sind ein gefährliches Paar. Und sie haben ihre eigenen Pläne, was Sookies Zukunft betrifft. Es sieht ganz so aus, als würde Sookies sehnsüchtiger Wunsch nach ein bisschen Ruhe und Frieden noch lange nicht erfüllt werden.

Das denke ich:
Auch in diesem Buch kann Sookie kaum zur Ruhe kommen, obwohl sie es sich nach den Ereignissen im letzten Buch wohl redlich verdient hätte. Charlaine Harris versteht es Sookie immer wieder neue kleine und auch große Katastrophen zu schaffen, so dass dem Leser nie langweilig werden kann.

Es wird etwas mehr über Erics verraten, so lernt man zwei Charaktere aus seiner Vergangenheit kennen die nicht wirklich sympathisch sind und einiges über Erics Arrogante Art und sein Verhalten verraten. Sookie gegenüber öffnet er sich endlich seinen Gefühlen und auch Sookie glaubt ihm, so dass zumindest die beiden eine halbwegs normale Beziehung führen können.
Sookie selbst ist im Verlauf der Geschichte viel härter und berechnender geworden, aber auf eine gute Art. Zu Beginn war sie noch ziemlich unerfahren und kindisch, aber sie ist erwachsener geworden und bei der Vielzahl an Problemen, die sie in der Vergangenheit hatte, ist das auch kein Wunder.

Es ist sehr schwer etwas über den Schreibstil zu sagen, denn ich denke, jeder der diese Rezension liest hat die vorherigen Teile schon gelesen und so würde ich mich immer und immer wieder wiederholen, was ich selbst nicht will und mich (andere wahrscheinlich auch) langweilt.

Auch ‚Vor Vampiren wird gewarnt‘ ist gewohnt spannend und natürlich kommt man nicht drum rum mindestens ein oder zwei Mal um Sookies Leben bangen muss.

Fazit
Wie immer ein tolles Buch, was ich auch nicht anders erwartet hatte und ich finde es furchtbar warten zu müssen bis endlich irgendwann das elfte Buch erscheint. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen, genau so wie die gesamte Serie. Ich liebe Sookie und Eric.

6 Kommentare

  1. […] Fälle – im Zuge der Challenge gelesen 9. Vampirgeflüster – im Zuge der Challenge gelesen 10. Vor Vampiren wird gewarnt – im Zuge der Challenge […]


  2. Vielleicht werde ich auch mal reinlesen – wenn jeder nur so davon schwärmt!


    • Auf jeden Fall, die Bücher sind sooo toll!❤


  3. […] Rezensionen/Wertungen der Challenge-Teilnehmer: • Tascha […]


  4. Hach, jeder schwärmt von diesen Büchern, hab jetzt die erste Staffel gesehen und war ein wenig frustriert. Für meinen Geschmack enorm schlecht!
    Hast du die Serie schon mal gesehen? Sind die Bücher besser wie die Serie?

    LG Sumpflicht


    • Ich kenn die Serie und ich mag die Serie aber ich für meinen Teil finde die Bücher viel besser. Vor allem ab dem vierten Buch. Bei der Serie stopfen sie einfach sämtliche Informationen zusammen, was bei den Büchern nicht der Fall ist.



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: