h1

[Rezension] Merle Zyklus 01. Die fließende Königin von Kai Meyer

April 25, 2011

>>Amazon.de – Link<<
Taschenbuch:
272 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (Februar 2004)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453873955
ISBN-13: 978-3453873957
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 13 Jahre

Kurzbeschreibung lt. Amazon
Merles Welt ist voller Magie. In einem Venedig, in dem die Zauberei nie gestorben ist, flüstert jedermann von der Fließenden Königin – doch nur Merle gewinnt ihre Freundschaft. Als die Mächte des Bösen das phantastische Wesen jagen, entbrennt im Labyrinth der dunklen Gassen und Kanäle ein abenteuerlicher Kampf. Meerjungfrauen und geflügelte Löwen, Meisterdiebe und Zauberspiegelmacher, sie alle haben ihr eigenes Interesse an der Fließenden Königin. Doch dann bricht der Boden auf, Flammen schlagen himmelhoch, und etwas Unbeschreibliches steigt aus der Erde empor . . .

Das denke ich
Merle, ein Waisenmädchen, wir zusammen mit ihrer blinden Freundin Junipa zu dem Zauberspiegelmacher gebracht, wo sie ihre Lehre beginnen sollen. Dort geraten die beiden in den Zwist der Lehrelinge des Zauberspiegelmachers mit den Lehrlingen des Webers von der anderen Kanalseite. Merle stellt sich gegen ihren Mitlehring Dario als dieser wie ein Feigling mit einem Messer auf den Anführer der Weberlehrlinge Serafin los geht. Auf einem Stadtfest trifft sie Serafin wieder und mit ihm findet sie die fließende Königin, die Göttin die Vendig schütz. Die fließende Königin ist in Gefahr und nur Merla kann ihr noch helfen. Für die junge Waise beginnt eine spannende Reise mit abenteuerlichen Wesen und Mythen.

‚Die fließende Königin‘ ist der Aufkatk des Merle-Zyklusses von Kai Meyer. Diesen Buch folgen zwei weitere Romane: ‚Das steinerne Licht‘ und ‚Das gläserne Wort‘. Vor 7 Jahren ungefähr hat eine Freundin von mir die Bücher gelesen und war begeistert, seit dem bin ich immer wieder versucht gewesen selbst mal einen Blick zwischen die Buchdeckel zu werfen und als ich dann vor einiger Zeit ‚die fließende Königin‘ als Mängelexemplar entdeckt habe musste ich einfach zugreifen. Und was soll ich sagen? Ich bin nicht enttäuscht worden.

Die Geschichte ist sehr spannend und wenn man liest bemerkt man nicht wie die Seiten nur so dahin fliegen und gaqnz plötzlich ist man am Ende des ersten Buches angekommen und will unbedingt noch mehr erfahren. Zum Glück hatte ich das steinerne Licht auch direkt bereit gelegt und kann gleich weiter lesen.

Kai Meyer schafft eine phantastische Welt in der Merle viele Abenteuer bestehen muss um Venedig vor den feindlichen Ägyptern zu retten und der fließenden Königin wieder zu ihrer Macht zu verhelfen.
Merle entdeckt zum ersten Mal die Welt außerhalb des Waisenhauses und mit ihr entdeckt der Leser das magische Venedig. Eine sehr gute Lösung wie ich finde, denn so werden die Erklärungen nicht zu viel und fügen sich in die Geschichte ein.

Über das Buch kann ich eigentlich nichts negatives sagen, es hat mir ausgesprochen gut gefallen und ich bin froh das ich mich nach all den Jahren doch noch dazu durchringen konnte es endlich zu lesen. Ich kann es jedem wirklich nur empfehlen.

Advertisements

3 Kommentare

  1. Ich habe dieses Buch seit bestimmt 10 Jahren in meinem Regal stehen und immernoch nicht gelesen… 😦
    Ich glaube ich sollte mich wirklich schämen und es endlich lesen, oder?? 😉


    • Auf jeden Fall 😉 Mir hats sehr gut gefallen 🙂


  2. […] Merle Trilogie Band 1: Die fliesende Königin – Kai Meyer […]



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: