Archive for Februar 2011

h1

[Buchneuzugänge] Wieder mal viel zu viel

Februar 19, 2011

So, lange hab ich es ja nicht durchgehalten mir nichts/ wenig zu kaufen. Deswegen gibts heute, ohne viel geredet eine Auflistungen von allen Neuerungenschaften der letzten paar Tage.

Monster-High – Eine Party zum verlieben von Lisi Harrison

Kurzbeschreibung
Jeder Anfang ist schwer – vor allem, wenn man Frankensteins Ur-Ur- Urenkelin ist. Frankie hat grüne Haut und ist auch sonst nicht wie ihre Klassenkameraden. Wer wurde schon von seinen Eltern zusammengebastelt und muss regelmäßig aufgeladen werden? Zum Glück stellt Frankie schnell fest, dass außer ihr noch mehr Monster die Merston High bevölkern. Doch nicht jeder ist davon so begeistert wie sie!

 

Das Tal 1.4 – Die Prophezeiung von Krystyna Kuhn

Kurzbeschreibung
Es ist Frühling im Tal und Katie ist das erste Mal seit langer Zeit richtig glücklich. Doch dann bricht das Grauen in die Idylle ein. Benjamin verschwindet für drei Tage spurlos. Und als er zurückkommt, ist er ein völlig anderer Mensch. Was ist mit ihm passiert? Als die Situation sich zuspitzt und Ben plötzlich in Lebensgefahr schwebt, macht Katie sich daran, seinen Spuren zu folgen.

 

Der Kinderdieb von Brom

Kurzbeschreibung
Vergiss das Märchen – erlebe das Abenteuer Leise wie ein Schatten streift ein merkwürdiger Junge durch die Straßen von New York. Er nennt sich Peter und ist auf der Suche nach Kindern und Teenagern, die dringend Hilfe brauchen. Peter rettet sie – und bietet ihnen an, sie in sein magisches Reich zu führen, in dem niemand je erwachsen werden muss. Doch er verrät ihnen nicht, dass dieses Land im Sterben liegt und dort nicht nur magische Geschöpfe und das Abenteuer ihres Lebens auf sie warten, sondern auch größte Gefahr …

Eternity von Meg Cabot

Kurzbeschreibung

Meena ist genervt von Vampiren. Vor allem, weil sie einen in ihre umjubelte Soap »Eternity« hineinschreiben soll. Doch es kommt noch schlimmer: Während eines nächtlichen Spaziergangs mit ihrem Hund wird Meena von einem sexy Fremden vor einer Fledermausattacke gerettet. Zu guter Letzt steht plötzlich ein weiterer attraktiver Mann in ihrer Wohnung, der behauptet, Vampirjäger zu sein. Und all das mitten in New York City? Noch nicht einmal Meenas mysteriöse Gabe warnt sie vor dem, was noch auf sie zukommt: Denn wer ist dieser geheimnisvolle Fremde, dessen Charme sie ihre anderen Probleme fast vergessen lässt?

Das Playbook von „Barney Stinson“ alias Matt Kuhn.

Kurzbeschreibung
Barney Stinson, Held der erfolgreichen Fernsehserie „How I met your mother“, kriegt die Mädels mit kleinen Kniffen reihenweise rum. Nun verrät er in einem Buch alle seine Tricks, die garantiert zum Erfolg führen, auch bei Jungs, die im Umgang mit anderen Menschen – und vor allem anderen Frauen – wenig Geschick ha-ben. In „Das Playbook“ beschreibt Barney Stinson mehr als 75 Methoden, mit denen sich garantiert jede Frau anbaggern lässt. Hier erfährt der Leser alles über Barneys tolle Maschen: den SNASA-Trick („Nein, nicht für die NASA, ich arbeite für die Geheimabteilung – die Secret NASA.“) oder den Cheap Trick-Trick („Yo, ich bin der Bassist von Cheap Trick“, denn Frauen sind begeistert, wenn ein Mann in einer Band spielt, egal in was für einer). Und das Schöne an seinen Strategien ist, dass die meisten dieser Schachzüge keine Erfahrung und auch keine Vorbereitung erfordern. Jeder kann sofort loslegen. „Das Playbook“ ist das ultimative Lebens-hilfebuch für alle Männer, die auf der Suche nach Frauen sind. Oder frei nach Barney Stinson: „Also, werft euch in Schale, macht euch bereit und lernt . . . wie man der Größte wird. “

Nichts: Was im Leben wichtig ist von Jenna Teller

Kurzbeschreibung
„Nichts bedeutet irgendwas, deshalb lohnt es sich nicht, irgendwas zu tun.“ Mit diesen Worten schockiert Pierre alle in der Schule. Um das Gegenteil zu beweisen, beginnt die Klasse alles zu sammeln, was Bedeutung hat. Doch was mit alten Fotos beginnt, droht bald zu eskalieren: Gerda muss sich von ihrem Hamster trennen. Auch Lis Adoptionsurkunde, der Sarg des kleinen Emil und eine Jesusstatue landen auf dem Berg der Bedeutung. Als Sofie ihre Unschuld und Johan seinen Zeigefinger opfern mussten, schreiten Eltern und Polizei ein. Nur Pierre bleibt unbeeindruckt. Und die Klasse rächt sich an ihm … Eine erschütternde Parabel über das Erwachsenwerden, Erziehung und Gewalt in unserer Gesellschaft.

Wie erobert man einen Duke? von Julia Quinn

Kurzbeschreibung
Nichts wünscht sich die warmherzige Daphne Bridgerton sehnlicher, als zu heiraten und Kinder zu bekommen und schließt dafür einen Pakt mit Simon Basset, Duke of Hastings: Indem er ihr den Hof macht, erscheint der umschwärmte, aber heiratsunwillige Aristokrat vergeben. Und Daphne wird durch das Interesse des Duke doppelt begehrt! Ein prickelndes Spiel, bei dem es nur Sieger zu geben scheint bis Daphne erkennt, dass sie den einen Mann begehrt, der keine Liebe mehr will …

The Hollow – Wahre Liebe ist unsterblich 01 von Jessica Verday

Kurzbeschreibung
Abbeys beste Freundin Kristen ist verschwunden. Alle Bewohner von Sleepy Hollow glauben, dass das Mädchen tot ist. Dann taucht plötzlich Caspian auf – ein umwerfender, rätselhafter Junge, der immer dort aufkreuzt, wo auch Abbey ist. Und schließlich stößt sie im Tagebuch ihrer Freundin auf ein dunkles Geheimnis – und muss bald erfahren, dass auch Caspian nicht der ist, der er zu sein scheint.

 

Schattenwandler 01 – Jacob von Jacquelyn Frank

Kurzbeschreibung
Seit Anbeginn der Zeit gibt es die dämonischen Schattenwandler. Die Liebe zu Sterblichen ist ihnen verboten. Ein Mann wacht darüber, dass dieses Gesetz eingehalten wird: Jacob. Siebenhundert Jahre widerstand er jeglicher Versuchung, richtete zahllose Schattenwandler, die sich bei Vollmond ihren dunklen Trieben hingaben. Doch als er die schöne Isabella rettet, flammt eine Leidenschaft in ihm auf, die er nie zuvor kannte. Und nun ist es Jacob selbst, der das eherne Gesetz der Schattenwandler bricht.

h1

[Ich lese] Skinned von Robert Wassermann

Februar 13, 2011

  • Gebundene Ausgabe: 375 Seiten
  • Verlag: Script5 (7. Januar 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3839001064
  • ISBN-13: 978-3839001066
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren

Kurzbeschreibung:
Lia Kahn ist reich, schön und beliebt bis ein Unfall sie beinahe tötet. Im Krankenhaus wacht sie in einem perfekten, künstlichen Körper auf. Lia wird nie wieder Schmerz empfinden, sie wird nicht altern und nicht sterben. Doch der Preis dafür ist hoch: Ihre Freunde misstrauen ihr, ihr Freund betrügt sie und alles, was ihr wichtig war, wandelt sich in einen Albtraum. Hin- und hergerissen zwischen dem Leben, das sie einmal kannte, und einer neuen, aufregenden Existenz, lernt Lia bald die bitterste Lektion: Niemand kann ihr die Entscheidung abnehmen, die sie treffen muss, um ihre Liebsten zu schützen.

Erster Satz:
„Lia Kahn ist tot.“

h1

[Tage vergehen] KW #6

Februar 13, 2011

Die Tage vergehen und vergehen. Heute war der erste schöne, sonnige Tage. Die Temperaturen stimmen zwar noch nicht so ganz, aber ich bin guter Hoffnung. Jetzt liegt auch  nur noch eine Klausur vor mir und ich freu mich schon auf die „freie“ Zeit danach.

1. SuB-Wachstum oder SuB-Abnahme
2. gelesene Seiten
3. Ausblick auf die nächste Woche
4. Rückblick auf die vergangene Woche

1. Ja und auch in dieser Woche habe ich einen SUB-Abbau zu verzeichnen. Es kamen zwar zwei neue Bücher dazu (Das Mädchen, Gute Fee in Ausbildung) und dafür habe ich 3 Bücher gelesen und gleich beginne ich noch ein weiteres. Das macht einen -2 Bücher.

2. Es wurde wieder mehr gelesen und zwar 1450 Seiten. Die Hälfte davon alleine an diesem Wochenende. Vorher hab ich gelernt und keine Zeit gehabt.

3. In der nächsten Woche bekommen wir Besuch aus Schottland, das heißt Abends viel quatschen und essen und wenig lesen. Außerdem steht ja noch die nächste Klausur an, was noch weniger Lesezeit bedeutet. Ich versuch trotzdem ein paar Rezis zu schreiben, aber ich verspreche wie immer nichts. ^^

4. Ich habe tatsächlich in der letzten Woche jeden Tag gebloggt, gelesen nicht so viel. Die beiden Pläne konnte ich einhalten. Ds war einmal die Rezi zu Schattenstunde und zum zweiten die Rezi zu Seelennacht. Außerdem habe ich mein I’m in… Englisch-Challenge Buch gelesen und es war ziemlich mies. Also mir hat es gar nicht gefallen, aber eine Rezi wird folgen.

Das war’s mal wieder für heute, aber auch in der nächsten Woche werden die Tage vergehen.

h1

[Ich lese] Damian – Die Stadt der gefallenen Engel von Rainer Wekwerth

Februar 13, 2011

  • Broschiert: 418 Seiten
  • Verlag: Arena (Mai 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3401065130
  • ISBN-13: 978-3401065137
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 13 Jahre

Kurzbeschreibung:
Lara will ein paar aufregende Tage in Berlin verbringen. Doch hinter der Fassade der Großstadt verbirgt sich eine Welt, in der dunkle Kreaturen einen verbitterten Kampf austragen. Als Lara Damian kennenlernt, weiß sie nicht, dass sich durch ihn eine alte Prophezeiung erfüllen soll. Ein düsteres Familiengeheimnis legt sich wie ein Schatten über die beiden und bedroht ihre Liebe und ihr Leben.

Erster Satz:
„Er war nicht mehr als ein Schatten in der Dunkelheit.“

h1

[Hilfe] Was soll ich nur lesen? – Die Lösung ist gefunden!

Februar 12, 2011

Vor einigen Tagen bat ich euch mir bei der Buchauswahl zu helfen. >>Hier<< findet ihr nochmal den Artikel. Jetzt sind in meinem aktuellen Buch nur noch knapp 80 Seiten zu lesen und deswegen mache ich jetzt die Auswertung, damit ich danach direkt weiter lesen kann.

Ich muss schon sagen, ich habe mich riesig über die rege Teilnahme gefreut und über die vielen tollen Tipps 🙂 Ich danke euch allen dafür! =)

Aber kommen wir direkt zum Punkt, die Entscheidung ist knapper ausgefallen, als ich gedacht hatte.

Auf Platz 3, mit jeweils 3 Stimmen:

– Tage wie Diese von John Green, Maruen Johnson und Lauren Myracle
– Das Lied der Sonnenfänger von Julie Peters

Auf Platz 2, mit 4 Stimmen:

– Skinned von Robin Wassermann

And the Winner is… (mit 6 Stimmen)

– Damian. Stadt der gefallenen Engel von Rainer Wekwerth

Und somit stehen die nächsten 4 Bücher fest, die ich lesen werde 🙂 Mit Damian beginne ich spätestens morgen =) Ich bin schon sehr gespannt.

h1

[Ich lese] Flowers in your Hair von Milena Moser

Februar 12, 2011

  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Karl Blessing Verlag (17. März 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3896673432
  • ISBN-13: 978-3896673435

Kurzbeschreibung:
Was ist das nur für eine Stadt, in der man im Pyjama ausgehen kann, und keiner merkt’s? In der man auf dem Spielplatz gefragt wird, ob man homo oder bi ist, aber wehe man sagt das F-Wort? San Francisco ist das andere Amerika, und immer anders, als man glaubt. Milena Moser, die acht Jahre lang in der liberalsten Metropole der Welt gelebt hat, lüftet ihre buntschillernden Geheimnisse. FLOWERS IN YOUR HAIR ist eine mit funkelndem Sprachwitz erzählte Einführung in die Kunst des Lebens in San Francisco. In die Kunst, Amerika zu verstehen und die Amerikaner.

Erster Satz:
„Frisco, Dan Fran, Sif, The Sco, Fog City, The City oder Sucker Free City, idiotenfreie Stadt: Für keinen Ort auf der Welt gibt es mehr Kosenamen.“

h1

[Buchneuzugänge] Die ersten Sendungen von hoffentlich vielen

Februar 12, 2011

Nachdem ich vor ein paar Tagen mal wieder Booklooker unsicher gemacht habe, hatte ich heute schon die erste Lieferung in meiner Packstation. Und außerdem kam noch Verlagspost an *hihi*

Als erstes gabs Gute Fee in Ausbildung von Mercedes Lackey. Der erste Teil der verzauberten Reiche-Reihe (das es eine Reihe ist wusste ich aber vorher nicht ^^)

Elenas Leben ist wie ein Märchen – wie das aller Bewohner der verzauberten Reiche. Doch warum muss ausgerechnet sie Aschenputtel sein? Elena beschließt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Sie ergreift die nächste sich bietende Gelegenheit beim Schopf und wird zur Guten Fee in Ausbildung. Leider verbietet die Tradition Guten Feen, sich zu verlieben – aber vielleicht ist es ja an der Zeit, neue Traditionen zu schaffen …

 

Und dann gab es noch Das Mädchen von Stephen King, das mir die nette Dame vom Droemer Knaur bzw. Pan geschickt hat. 🙂

»Ich habe keine Angst. Überhaupt keine Angst. Der Wanderweg ist gleich dort vorn. Es ist wirklich ganz unmöglich, sich hier zu verlaufen …« Ein Mädchen irrt durch die Wälder, allein, vom Weg abgekommen. Noch hat niemand bemerkt, dass sie verschwunden ist. Nur sie weiß, dass niemand sie hier beschützen kann – vor dem Hunger und dem Durst, den Mücken und den wilden Tieren, vor Einsamkeit und Dunkelheit. Aber vor allem nicht vor dem, was sich in den Wäldern aufgemacht hat, die Neunjährige heimzusuchen … Eine Baseballkappe, ein kleines Radio und die Erinnerung an ihren Vater ist alles, was Trisha mit sich führt. Mehr hat sie dem Grauen der Wälder nicht entgegenzusetzen. Und das ist sehr, sehr wenig.

h1

[Freitagsfüller] #6

Februar 11, 2011

Es ist Freitag! Endlich! Morgen schreibe ich zwar noch eine Klausur in der Uni, aber ich kann wenigstens etwas länger schlafen und dann entspannt zum Klausurort schreiben. Der ist dieses Mal nämlich ausnahmsweise in Köln, wegen des netten Dozentens. Ich muss heute Abend nochmal die Unterlagen durchgehen, dann ist hoffentlich soweit alles klar. 🙂

1.  Genau heute ist mein letzter Tag in der Abteilung bevor 2 Monate Schule beginnen .

2.   In Gedanken an die beiden verschwundenen Zwillinge packt mich das Grausen.

3.  Ich habe es tatsächlich geschafft,  meine Ablage zu machen und das Büro aufzuräumen.

4. Montag bekommen wir Besuch aus Schottland, ich freu mich drauf !

5.  Als allererstes  werde ich morgen einen Cocktail trinken, wenn ich die Klausur hinter mir habe.

6.   Wir können froh sein, das wir nicht in Ägypten leben, wenn man das politische Geschehen in unserem Lande betrachtet.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf lernen (nicht so toll) und lesen (super toll), morgen habe ich die Klausur in Köln geplant und Sonntag möchte ich einfach mal nichts tun, weder lernen noch sonstiges, nur das A-Team und eine DVD schauen und dann lesen!

h1

[Stöckchen] Literatur

Februar 10, 2011

Mir wurde ein Stöckchen überreicht *hihi* und zwar von der lieben Lena von Seite um Seite. Und dann ist es auch noch ein so tolles Stöckchen. 🙂 Deswegen muss ich das direkt mal beantworten.

Gebunden oder Taschenbuch?
Im Schrank machen sich Hardcover natürlich viel besser, weil es einfach edeler aussieht. Aber eigentlich mache ich da keinen großen unterschied. Ich lese alles, egal ob Hardcover, Softcover oder Taschenbuch. Um es zu transportieren sind natürlich Taschenbücher viel angenehmer, weil kleiner und leichter, deswegen hebe ich mir die Gebundenen liebers fürs Wochenende auf. 🙂
Amazon oder Buchhandel?
Tja, eigentlich sollte ich ein Geschäftskundenkonto bei Amazon bekommen, so viele Bücher wie ich da ständig bestelle. *gg* Es ist einfach praktischer das man online jedes Buch zu jeder Zeit kaufen kann. Ich stöbere auch gerne in Buchhandlungen, gar keine Frage, das macht auch viel Spaß, aber im Grunde verbringe ich in der Woche mindestens 5 Stunden auf Amazon und sei es nur um mir Beschreibungen zu neuen Büchern durchzulesen oder mich von anderen Kundenlisten inspirieren zu lassen.

Lesezeichen oder Eselsohr?
Beides, aber nur wenn das Eselsohr von Lovelybooks kommt 😀 „Richtige“ Eselsohren kommen mir aber nicht ins Buch, dafür ist so ein Buch viel zu kostbar. Außerdem liebe ich Lesezeichen und sammle sie mindestens genau so gerne wie Bücher. =)

Ordnen nach Autor, Titel oder ungeordnet?
Zuerst einmal wird unterschieden nach gelesen und ungelesen und dann wird nach dem Nachnamen des Autors sortiert. Zumindest war es mal so, mittlerweile ist es wohl ziemlich ungeordnet, weil ich die Bücher nach dem Lesen einfach wieder zurück ins Regal stopfe, an Orte wo sie wahrscheinlich nicht hingehören.

Behalten, wegwerfen oder verkaufen?
Behalten, 99 % meiner Bücher behalte ich. Den restlichen Prozent verkaufe ich bei Booklooker, einfach aus Platzgründen. Ich wohne noch bei meiner Mutter und in meinem Zimmer habe ich leider nicht genügend Platz für alle meine Schätze, deswegen veräußere ich die mir unliebsamen lieber und schenke ihnen so hoffentlich ein schönes, neues Zuhause.

Schutzumschlag behalten oder wegwerfen?
Behalten natürlich, was ist das denn für eine Frage? Ich kenne niemanden der den schutzumschlag weg wirft.

Mit Schutzumschlag lesen oder ohne?
Lesen dann aber ohne. Der Schutzumschlag liegt dann im Regal und wird danach wieder ums Buch gespannt. Ich finde beim Lesen stört es, wenn der Umschlag immer weg rutscht.

Kurzgeschichte oder Roman?
Romane sind mir lieber, zumindest wenn die Geschichte gut ist. Dann ist es bei Kurzgeschichten immer schade, das es schon vorbei ist. Bei anderen, schlechteren, Geschichten könnte ich dafür gut mit einer Kurzgeschichte leben.

Aufhören wenn man müde ist oder wenn das Kapitel zu Ende ist?
Klüger ist es ja, aufzuhören wenn man müde ist und wenn ich meine Augen nicht mehr aufhalten kann, dann lege ich das Buch auch zur Seite. Aber wenn ich noch nicht richtig müde bin, aber eigentlich schlafen sollte (weil am nächsten Tag früh raus) rede ich mich immer raus mit „och nur noch bis zum Ende des Kapitels“.

„Die Nacht war dunkel und stürmisch“ oder „Es war einmal“?
Beides kann toll sein!

Kaufen oder leihen?
Kaufen!!! Ich will die Bücher besitzen und zumindest das Gefühl haben, das ich sie immer mal wieder lesen kann, auch wenn ich das eigentlich nie tue.

Neu oder gebraucht?
Das ist mir vollkommen gleich. Solange das Buch in einem guten Zustand ist, lese ich auch gebrauchte Bücher. Obwohl ich auch eine Ausgabe von Harry Potter and the Halfblood-Prince im Regal stehen habe, der man ziemlich übel mitgespielt hat. (Wasser und Kaffe drüber laufen lassen) Die Ausgabe habe ich irgendwann mal bei einem Kauf umsonst dazu bekommen und obwohl das Buch nicht mehr so toll aussieht, hat es irgendwie einen besonderen Charakter und ich nehme es manchmal aus dem Regal raus, nur um darin zu blättern.

Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?
Bis auf Bestsellerlisten lasse ich mich von allen genannten bei der Kaufentscheidung leiten.

Geschlossenes Ende oder Cliffhanger?
Am Ende einer Reihe oder bei normalen Romanen bevorzuge ich geschlossene Enden, einfach weil ich wissen will, wie es endet (logisch oder :P). Bei Reihen ist es mir egal, am Anfang bin ich bei Cliffhangern immer etwas schockiert, weil ich dann ja warten muss, aber ich weiß das es weiter geht und deswegen kann ich damit leben.

Morgens, mittags oder nachts lesen?
Wenn ich Zeit zum lesen habe, ist es mir egal ob es morgens, mittags oder nachts ist. Hauptsache ich habe mein Buch und meine Ruhe.

Einzelband oder Serie?
Ich bin ein Serienjunkie! In der Fernseh- wie auch in der Buchwelt. Einzelne Bücher sind auch toll, aber ich finde es immer schöner wenn ich mit meinen lieben Charakteren noch ein bisschen Zeit verbringen kann.

Lieblingsserie?
Harry Potter, Twilight, Edelstein-Trilogie, Thursday Next, John Rebus, Susannah… ich könnte noch Stunden so weiter machen, aber ich belass es erstmal dabei. ^^

Lieblingsbuch, von dem noch nie jemand gehört hat?
Eines meiner Lieblingsbücher von dem ich so in der Internet-Blogger-Comunity noch nicht viel bzw. nichts gehört habe ist Nocturna von Jenny-Mai Nuyen. Es ist schon etwas länger her, das ich es gelesen habe, aber es ist ein großartiges Buch und ich kann es jedem nur ans Herz legen. Und was auch ganz wundervoll ist, ist All about Dad von Brendan Halpin, aber dazu bei der nächsten Frage mehr. ^^

Lieblingsbuch, das du letztes Jahr gelesen hast?
Hier nenne ich einfach mal meine Top 3 des letzten Jahres. Auf Platz 1 stand/steht Seelen von Stephenie Meyer, das ich in diesem Jahr nochmal lesen möchte. Auf Platz 2 das eben bereits erwähnte All about Dad von Brendan Halpin und dann gabs da noch Sebastian Fitzeks‘ Augensammler, der mich aus den Socken gehauen hat.

Welches Buch liest du gegenwärtig?
Gerade lese ich Calling Romeo von Alexandra Potter. Mein Februar-Buch für die I’m in… Englisch-Challenge.

Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten?
Kann ich so pauschal nicht sagen. Jetzt in diesem Moment würde ich sagen ‚Die Bücherdiebin‘, ‚Die Bibel nach Biff‘, ‚Die Stadt der träumenden Bücher‘, ‚Harry Potter‘ und ‚Für immer vielleicht‘. Aber wenn ihr mich morgen fragt, antworte ich bestimmt wieder was anderes 😀

Lieblingsautoren?
Wieder so eine schwere Frage… Hmm… Meg Cabot, J. K. Rowling, Cecelia Ahern, Anne Hertz, Kerstin Gier, Ian Rankin, Cody McFadyen, Jasper Fforde und, und, und…

So, das wars auch schon. Ich bin hundemüde und habe bestimmt ziemlich viel Schwachsinn geschrieben. 😀 Ich tagge euch einfach alle 😀 Jeder der das liest und der mitmachen möchte, kann sich hier die Fragen klauen. Über einen Link mit euren Antworten würde ich mich natürlich trotzdem sehr freuen 🙂 Viel Spaß!

h1

[Hilfe] Was soll ich nur lesen?

Februar 10, 2011

Jeden morgen wenn ich aufwache fällt mein Blick als erstes auf meinen SUB, dann überfällt mich meistens ein wohliges Gefühl beim Anblick der ganzen tollen Bücher die nur darauf warten von mir gelesen zu werden. Sobald es jedoch dazu kommt, das ich ein Buch durch habe und mich somit für etwas neues entscheiden muss, stecke ich in der Klemme. Ich kann mich nie entscheiden und wähle dann meist wahllos irgendwas und ärgere mich dann. Eine missliche Lage also, in der ich mich da befinde. Letzte Nacht kam mir dann die zündende Idee, ich lasse einfach euch entscheiden.
Das nächste Buch ist gezwungener Maßen das Buch über San Francisco, weil ich das ja dann auch schon bald wieder abgeben muss, aber über das Buch danach (und folgende, je nachdem was ihr so schreibt) könnt ihr jetzt abstimmen. Entweder per Kommentar hier oder per Twitter 🙂 Vielleicht schreibt ihr auch dazu, warum gerade dieses Buch, aber das ist kein Muss, eure Stimme wird auch so gewertet. Abstimmen könnt ihr bis ich das SF-Buch durch habe. 🙂 Was müsst ihr noch wissen? Ach ja, natürlich welche Bücher zur Auswahl stehen.

Als erstes hätten wir da Flirtverdacht von Jessica Brody.

Inhalt:
Treue ist für Jennifer das Allerwichtigste. Um treulose Ehemänner zu überführen, hat sie eine Treuetest-Agentur gegründet. Ihre Dienste sind so gefragt, dass sie mehrere Angestellte beschäftigt, um die Männer anderer Frauen auf die Probe zu stellen. Privat schwebt Jennifer im siebten Himmel, denn Traummann Jamie hat ihr einen Heiratsantrag gemacht. Doch kann sie sich als professionelle Treuetesterin an ihre eigenen strengen Prinzipien halten?


Dann wäre da noch Urbat – die dunkle Gabe von Bree Despian

Inhalt:
Vor diesem Buch ist kein Mädchen sicher! Ein teuflisches Wesen. Eine gefährliche Liebe. Ein tödliches Geheimnis. Dunkle Romantik und übersinnliche Wendungen in einem packenden All-Age-Roman: Bree Despain fesselt ihre Leserinnen in dieser wunderbaren Liebesgeschichte mit der Frage nach Vergeltung und Vergebung. Eine überirdische Geschichte für unerschrockene Mädchen:»Ich bin der Tod oder das Leben. Ich bin Heil oder Zerstörung. Engel oder Dämon.« Grace Divine, die Tochter des Dorfpastors, wusste schon immer, dass etwas Furchtbares passiert sein musste in jener Nacht, in der Daniel verschwunden war. Voller Schrecken erinnert sie sich daran, wie sie ihren Bruder Jude blutverschmiert auf der Veranda gefunden hat. Als Daniel nach drei Jahren wiederauftaucht, fühlt sich Grace auf unerklärliche Weise zu ihm hingezogen, obwohl sie ihrem Bruder versprechen musste, sich von Daniel fernzuhalten. Was steckt hinter dem dunklen Geheimnis der beiden Jungen? Was schützt die Menschen, die wir lieben? Muss Grace für ihren Bruder und ihren Geliebten ein Opfer bringen, das größer ist als alles, was sie bislang kannte?

Buch Nummer 3 ist Der Vampir, den ich liebte von Beth Fantesky.

Inhalt:
Als der umwerfende Lucius Vladescu aus Rumänien an ihrer Schule auftaucht, ahnt Jessica, dass er etwas mit ihrer Vergangenheit zu tun hat, über die sie so gut wie nichts weiß. Aber das, was er ihr eröffnet, ist so unglaublich wie lächerlich: Jessica soll eine Vampirprinzessin sein … und ist angeblich seit ihrer Geburt mit Lucius verlobt. Viel zu spät erkennt Jessica, wer Lucius wirklich ist und welche Macht hinter ihm steht.

Tage wie diese von John Green, Maureen Johnson und Lauren Myracle.

Inhalt:
Jubilee hat den perfekten Freund. Sie ahnt nicht, dass sie ihn in dieser Nacht verlieren wird – weil sie sich Hals über Kopf in einen Fremden verliebt. Manchmal vergisst Tobin völlig, dass der Herzog eigentlich ein Mädchen ist. Bis zu jenem magischen Moment im Schnee. Addie würde alles dafür geben, wenn Jeff ihr verzeihen könnte. Dabei ist er ihr längst viel näher als sie denkt.

Skinned von Robin Wassermann.

Inhalt:
Lia Kahn ist reich, schön und beliebt bis ein Unfall sie beinahe tötet. Im Krankenhaus wacht sie in einem perfekten, künstlichen Körper auf. Lia wird nie wieder Schmerz empfinden, sie wird nicht altern und nicht sterben. Doch der Preis dafür ist hoch: Ihre Freunde misstrauen ihr, ihr Freund betrügt sie und alles, was ihr wichtig war, wandelt sich in einen Albtraum. Hin- und hergerissen zwischen dem Leben, das sie einmal kannte, und einer neuen, aufregenden Existenz, lernt Lia bald die bitterste Lektion: Niemand kann ihr die Entscheidung abnehmen, die sie treffen muss, um ihre Liebsten zu schützen.

Als weiteres steht Damian – Die Stadt der gefallenen Engel von Rainer Wekwerth auf der Auswahlliste.

Inhalt:
Laura will ein paar aufregende Tage in Berlin verbringen. Doch hinter der Fassade der Großstadt verbirgt sich eine Welt, in der dunkle Kreaturen einen verbitterten Kampf austragen. Als Lara Damian kennenlernt, weiß sie nicht, dass sich durch ihn eine alte Prophezeiung erfüllen soll. Ein düsteres Familiengeheimnis legt sich wie ein Schatten über die beiden und bedroht ihre Liebe und ihr Leben.

Und als letztes gibt es noch Das Lied der Sonnenfänger von Julie Peters.

Inhalt:
Eine große Familiensaga im faszinierenden Neuseeland Neuseeland, 1894: Die Familie O’Brien flieht vor Hunger und Not aus Irland ans andere Ende der Welt. Emily, die Tochter, überhört den Ruf ihres Herzens und geht eine Ehe ein, die sie fast ins Verderben stürzt. Kann sie der Dunkelheit entkommen, die sich auf ihr Gemüt senkt? Ihre Schwägerin Siobhan fürchtet sich vor allem – vor der Wildnis, vor ihrem Ehemann, vor den Eingeborenen. Dann begegnet sie dem Maori Amiri, der tiefe Gefühle in ihr weckt. Doch ihre Leidenschaft beschwört eine Katastrophe herauf …

Okay, es war schon schwer diese paar Bücher für eine Auswahl zusammen zu stellen und ich bin sehr gespannt für was ihr euch entscheidet.