Archive for the ‘Top Ten Thursday’ Category

h1

[Top Ten Thursday] 10 Bücher, die dir Gänsehaut verpasst haben

November 24, 2011

  • Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher
    -> Was für ein grandioses Buch! Es ist so fantastisch geschrieben und traurig!
  • Lauf oder Stirb von Allison Brennan
    -> Spannung pur! Das Buch hat mich sofort gefesselt und Nachts konnte ich nicht schlafen, gruselig!
  • Lucas von Kevin Brooks
    -> Kevin Brooks schreibt unglaubliche Bücher, die sich mit sozialkritischen Aspekten befassen. Erstaunlich, wie nah einem eine erfundene Geschichte gehen kann.
  • Sookie Stackhouse 04. Der Vampir, der mich liebte von Charlaine Harris
    -> Sookie und Eric <3 Charlaine Harris geht nicht gerade zimperlich mit erotischen Szenen um, vor allem die Duschszene ist ein Traum! Ich bekomm schon eine Gänsehaut wenn ich nur daran denke.
  • Die Wahrheit über Alice von Rebecca James
    -> Dieses Buch war für mich ein Wechselbad der Gefühle. Es ist selten das ich beim Lesen so sauer werde, wie bei diesem Buch. Ich war so wütend, das ich Gänsehaut bekommen habe.
  • Smokey Barrett 04. Ausgelöscht von Cody MacFadyen
    -> Hier ist es ganz klar der blutige/eklige Teil der mir eine Gänsehaut verpasst hat. Einfach genial! Das Beste Buch der Reihe.
  • Seelen von Stephenie Meyer
    -> So schön! Mehr muss man dazu nicht sagen.
  • Robert Enke. Ein allzu kurzes Leben von Ronald Reng
    -> Ganz im Gegensatz zum Vorgänger nicht schön, sondern traurig und erschreckend.
  • Harry Potter 07. Die Heiligtümer des Todes von J. K. Rowling
    -> Eine Saga geht zu Ende. Bei dem Buch hatte ich sogar an mehreren Stellen eine Gänsehaut, nicht zuletzt bei der Schlacht um Hogwarts.
  • XY von Sandro Veronesi
    -> Das Buch war so schlecht, das ich sogar eine Gänsehaut bekommen habe.


h1

[Top Ten Thursday] Die 10 letzten Neuzugänge

Oktober 27, 2011

Die 10 letzten Neuzugänge

  1. Cinderella Undercover von Gabriella Engelmann (mit Signatur!!!)
  2. You’re so undead to me von Stacye Jay
  3. Heist Society 01. von Ally Carter
  4. The Fashion Disaster that changed my life von Lauren Myracle
  5. Mitternachtsdiamanten von Julia Quinn
  6. Anna and the french kiss von Stephenie Perkins
  7. Das geheime Tagebuch der Miss Miranda von Julia Quinn 
  8. Hochzeitsglocken für Lady Lucy von Julia Quinn
  9. l8r, g8r von Lauren Myracle
  10. Stricken: Das Standard-Werk von Stephanie van de Linden
h1

[Top Ten Thursday] 10 Bücher, die etwas mit dem Thema…

Oktober 20, 2011

…Tiere zu tun haben

Mein erster Gedanke, als ich das Thema erfahren habe: ‘OMG! Das schaff ich nie!’ Und ich muss gestehen, Bücher die Tiere zum Thema haben, kenne ich nicht viele, aber seht selbst:

  1. Das Pferdemädchen von Alfred Welm
    Ein tolles Kinderbuch, das ich auch heute noch Liebe und ständig lesen könnte.
  2. Peace, Love and Baby-Ducks von Lauren Myracle
    Na ja, zumindest im letzten Drittel spielen Küken eine Rolle…
  3. Arkadien-Trilogie von Kai Meyer
    Wenn man beide Augen zu drückt, dann passt es vielleicht ein ganz kleines Bisschen in diese Kategorie… Schließlich kommen Panther und Schlangen vor!

Ich hab es nur auf 3 (!) geschafft, das ist wohl mein schlechtestes Ergebnis bei einem TTT, aber in der nächsten Woche kann ich dafür wieder unbesorgt mitmachen und die Plätze dreifach füllen, das Thema: Eure 10 letzten Neuzugänge!

h1

[Top Ten Thursday] 10 Bücher, bei denen man das Gefühl hat,…

Oktober 13, 2011

…jeder hat sie gelesen, nur man selbst nicht

  1. Urbat – Die dunkle Gabe von Bree Despian
  2. Shopaholice von Sophie Kinsella
  3. Black Dagger von J. R. Ward
  4. Die for me von Amy Plum
  5. Forgotten von Cat Patrick
  6. Der Vorleser von Bernhard Schlink
  7. Wir Kinder vom Bahnhof Zoo von Christiane F. 
  8. Tintenherz-Reihe von Cornelia Funke
  9. Die Millenium-Trilogie von Stieg Larson
  10. Die Säulen der Erde von Ken Follet
h1

[Top Ten Thursday] 10 Buchreihen…

September 29, 2011

…bei denen Ihr sehnlich auf eine Fortsetzung wartet

10 Buchreihen bei denen ich sehnsüchtig auf die Fortsetzung warte? Auf den ersten Blick habe ich gedacht, ach, das wird leicht bei den vielen Reihen die du liest. Aber auf den zweiten Blick erschien es mir dann doch nicht ganz so einfach, trotzdem habe ich 10 Reihen geschafft.

  1. Sookie Stackhouse/True Blood-Reihe von Charlaine Harris
    Der elfte Band ist in Amerika bereits erschienen und der 12te für nächstes Frühjahr angesetzt. Hier allerdings erscheint zuerst mal eine Kurzgeschichtensammlung. Ich warte noch bis Teil 11 unter dem Cover erscheint, das optisch zu den Büchern in meinem Regal passt und dann werde ich es (Premiere) zuerst auf Englisch lesen und mir danach erst die Übersetzung anschaffen.
  2. Arkadien von Kai Meyer
    Arkadien fällt, so heißt der dritte Teil der Reihe (keine Trilogie) von Kai Meyer und ist am Montag erschienen. Gestern Abend/Nacht habe ich Arkadien brennt beendet und bin nun ganz gespannt darauf wie es mit Rosa weiter geht, Allessandro ist mir übrigens immer noch nicht ganz geheuer, ich vertrau ihm einfach nicht.
  3. Cassia & Ky von Ally Condie
    Nachdem ich mich schon so auf das Erscheinen des ersten Teils (Die Auswahl) gefreut habe, kann ich es jetzt natürlich auch kaum abwarten endlich den zweiten Teil (Die Flucht) zu lesen. Dieser erscheint leider erst am 20.01 des nächsten Jahres, also ist warten angesagt.
  4. Strange Angels von Lilli St. Crow
    Auch hier heißt es warten, und zwar fast genauso lange wie bei Cassia & Ky, denn der zweite Teil Verraten erscheint am 06.01. Der wird dann auch direkt bei mir landen.
  5. Delirium von Lauren Oliver
    Wenn ihr den ersten Teil (Delirium) noch nicht gelesen habt, dann tut es auch nicht. Vertraut mir, beginnt damit erst wenn der zweite Teil (Pandemonium) am 06.03.2012 erscheint oder wahrscheinlich ist es noch besser auch direkt auf den dritten Teil zu warten. Schade finde ich das sie das Cover des ersten Teils geändert haben und die nachfolgenden Bände nicht in dem ursprünglichen Cover erscheinen und sie somit nicht ordentlich in meinem Regal aussehen. ABER im Grunde kommt es ja auf den Inhalt an.
  6. Star Crossed von Josephine Angelini
    Es ist ein Fehler Bücher, im speziellen den ersten Teil einer Reihe, kurz nach ihrem Erscheinen in Deutschland zu lesen, denn dann heißt es warten und zwar auf die deutsche Übersetzung eines Buches das unter Umständen noch nicht einmal im Original erschienen ist. So wie das bei ‚Göttlich verdammt‘ der Fall ist. Der zweite Teil ‚Dreamless‘ erscheint im Mai 2012 in Amerika. Bis es dann also in Deutschland ist, wird es noch einige Zeit dauern.
  7. Mercy von Rebecca Lim
    Im Oktober habe ich bei meinem Bücherhsopping-Marathon irgendwann auch Mercy gekauft und ziemlich schnell gelesen. Die Geschichte hat mir gut gefallen und ich war enttäuscht als ich herausgefunden habe, das es sich dabei um keine ältere und somit bereits erschienene Reihe handelt, sondern das der zweite Teil ‚Exile‘ erst am 15.05.2012
  8. Chroniken der Unterwelt von Cassandra Clare
    Die eigentlich bereits abgeschlossene Trilogie um Clary und Jace geht in die zweite Runde. City of fallen Angels heißt der vierte Teil und
    erscheint jetzt im Oktober. Ich freue mich!
  9. Das Tal von Krystyna Kuhn
    Eine weitere Reihe die in die zweite Runde geht, Das Tal von Krystyna Kuhn, aber das war ja schon lange angekündigt und jetzt geht es im November mit ‚Der Fluch‘ los. Ich hoffe allerdings immer noch das die Cover schöner sind, als sie im Internet aussehen.
  10. Smokey Barett von Cody McFadyen
    Oh ich vermisse die FBI-Agentin und ihr Team und ich will endlich wieder etwas über sie lesen. Laut Cody McFadyen beschäftigt er sich im Moment auch mit einem weiteren Teil, um genau zu sein Teil 5 der Reihe. Ein Erscheinungstermin ist aber noch nicht bekannt.
h1

[Top Ten Thursday] #7 Die 10 Bücher…

September 22, 2011

…die am längsten auf deinem SUB liegen

Das heutige Thema des TTT hat mich dazu gebracht mich selbst mal wieder mit meinem SUB zu konfrontieren.  Bei einigen Sachen weiß ich nicht wie lange sie schon drauf sind und wo sie überhaupt her kommen, aber das meiste ist glücklicherweise sehr „aktuell“, was mich doch irgendwie erstaunt hat. Hier jetzt erst mal meine Liste:

  1. T. A. Barron – Merlin 01. Wie alles begann
    -> Ein Überbleibsel meiner allerersten Mayerschen Taschenbuchtage, damals war ich so überwältigt von den günstigen Preisen das ich viele Bücher mitgenommen habe, von denen ich mir bis heute nicht sicher bin ob ich sie jemals lesen werde.
  2. T. A. Barron – Merlin 06. Und die Flügel der Freiheit
    -> Ebenfalls von eben genannten Taschenbuchtagen, das sind übrigens die einzigen beiden Bücher die davon noch übrig geblieben sind, die anderen wurden alle schon gelesen. Da ich mir bei der Reihe nicht sicher bin ob ich sie überhaupt jemals beginne, ist es fraglich ob ich zum sechsten Band durchdringen werde. Hat einer von euch die Reihe gelesen und dazu eine Meinung?
  3. Dan Brown – Sakrileg
    -> Obwohl es hoch gelobt wird interessiert es mich einfach nicht und ich denke es wird noch laaaaaaange Zeit auf meinem SUB verweilen müssen und steht mittlerweile sogar schon auf meiner Verkaufsliste.
  4. Monika Felten – Die Nebelsängerin 01. Das Erbe der Runen
    -> Kurz nachdem ich mir das Buch vor ein paar Jahren gekauft habe, hatte ich es schon mal angelesen und war nicht sehr begeistert, deswegen ist es immer wieder nach hinten gerutscht, aber vielleicht werde ich es im nächsten Monat mal lesen.
  5. William Nichollson – Die Windsänger-Trilogie
    -> Ein missglücktes Weihnachtsgeschenk von meiner Oma. Sie hat mir nämlich nur den dritten Teil „Das Lied des Feuers“ gekauft, ich hatte es angelesen und war verwirrt, bis ich dann heraus fand das es eben nicht der Beginn ist, sondern schon das Ende. Ich hab mir Band 1 und 2 noch dazu geholt, aber auch hier ist es fraglich ob ich es jemals wieder in die Hand nehme und lese.
  6. J. R. R. Tolkien – Der kleine Hobbit
    -> noch so ein Geschenk von meiner Oma. Ich mag die Verfilmung von Herr der Ringe, aber leider habe ich mich erst danach an die Bücher getraut und war so enttäuscht. Ich fand es furchtbar langweilig und bin nie über die ersten 50 Seiten hinaus gekommen. So ist das leider auch mit dem kleinen Hobbit. Angefangen habe ich es, aber ich werde es wohl nie beenden.
  7. Eva Ibbotson – A Song for Summer
    -> Ich weiß ganz ehrlich nicht warum ich das Buch nicht schon viel früher gelesen habe? Es spricht mich an und ich mag es, aber trotzdem versauert es in meinem Schrank.
  8. Ian Rankin – A good hanging
    -> Obwohl Mr. Rankin zu meinen Lieblingsautoren zählt bin ich noch nicht dazu gekommen dieses Buch zu lesen, das liegt aber vielleicht auch daran das ich es schon auf Deutsch kenne. Habe es, genauso wie ‚The Flood‘ und ‚Watchman‘ geschenkt bekommen.
  9. Ian Rankin – The Flood
    -> siehe ‚A good Hanging‘
  10. Ian Rankin – Watchman
    -> siehe ‚A good Hanging‘

h1

[Top Ten Thursday] #6 10 fiktionale Orte, die ich gerne bereisen würde

September 1, 2011

10 fiktionale Orte, die ich gerne einmal berreisen würde

  1. Hogwarts (HarryPotter)
    - Wer würde nicht einmal einen Blick in Harrys Schule werfen? Ich würde schon gerne mal lünkern und die Decke der großen Halle sehen, oder die Bibliothek mit den vielen Büchern und der verbotenen Abteilung, vielleicht würde ich auch so lange auf einer Treppe stehen bleiben, bis sie ihre Richtung ändert. Viele tolle sachen zu erleben gibt es da sicher und deswegen will ich mal hin.
  2. Fangtasia (True Blood)
    - Muss ich mehr sagen als  Eric?! Nein? Dann ist ja gut. Jetzt mal ehrlich, wie kann man nicht in Erics Vampirbar wollen? Alleine schon um ihn zu sehen und zu schmelzen.
  3. Narnia (Narnia)
    - Ein Land in dem Tiere sprechen und Bäume tanzen? Da will ich hin! Auch wenn ich die Bücher nicht mochte, fand ich doch die Filme ganz toll und die Bilder haben mir da schon gut gefallen.
  4. Die Winkelgasse (Harry Potter)
    - Okay, eigentlich hauptsächlich nur den Scherzartikelladen von Fred und George, aber auch Olivanders, Flourish&Blots und all die anderen Läden, die man dort besichtigen kann.
  5. Der Brunnen der Manuskripte (Thursday Next)
    - Im Buch habe ich diesen Ort schon geliebt und war sooo neidisch das ich nicht da wohnen durfte.
  6. Die Stadt der träumenden Bücher (Die Stadt der träumenden Bücher)
    - Eine Stadt voller Buchläden, Büchercafés und alles was man sich mit Büchern vorstellen kann, was kann es für einen besseren Ort für einen Büchersüchtigen geben?
  7. Mary Kings Close (John Rebus-Krimis)
    - Wahrscheinlich der einzige Ort auf dieser Liste den ich irgendwann sogar wirklich besichtigen werde. Die “Stadt unter der Stadt” liegt in Edinburgh und immer wenn ich in Schottland bin, will ich zu Mary Kings Close. Dieses Mal habe ich es sogar fast geschafft, aber ich bin wieder gescheitert. Das nächste Mal werde ich es sehen.
  8. Der Fuchsbau (Harry Potter)
    - Schon wieder ein Ort aus Harry Potter, ja, ich mag die Bücher wirklich und die Orte. Auch im Fuchsbau würde ich gerne ein paar Stunden verbringen und die Atmosphäre der chaotischen Großfamilie genießen.
  9. Das Tal (Das Tal)
    - Das Internat und das Tal in dem Ort sind so mystisch das ich auch dort gerne mal ein paar Stunden verbringen würde um mich selbst umzuschauen.
  10. Camp der Halbgötter (Percy Jackson)
    - Die Geschichte hat mich fasziniert. Seit dem bin ich von der griechischen Mythologie total angetan und interessiere mich sehr dafür. Also wäre das Camp doch der perfekte Ort für mich, oder?

Das ging viel leichter als ich dachte, ich bin gespannt was das nächste Thema wird. Wie immer ist der Artikel vorbereitet, damit er ganz früh online gehen kann und deswegen kann ich auch jetzt leider keinen Hinweis auf das Thema für nächste Woche geben.

h1

[Top Ten Thursday] #5 Die 10 besten Nebencharaktere

August 25, 2011

Die 10 besten Nebencharaktere

1.    Severus Snape aus der Harry Potter-Reihe von J. K. Rowling
- Wer liebt ihn nicht? Vom ersten Band hat mich der finstere Lehrer fasziniert und er ist doch wirklich toll. Und dann wird er auch noch fantastisch von Alan Rickmann gespielt.
2.    Claudine aus Sookie Stackhouse von Charlaine Harris
- Da Eric ja nun kein wirklicher Nebencharakter mehr ist nehme ich direkt mal die zweit tollste Person aus den Büchern: Die süße und liebe Elfe! <3
3.    Raoul aus Frisch verlobt von Susan Mallery
- In meiner Rezi hab ich dazu ja schon einiges gesagt. Er ist einfach ein Traum und ich liebe ihn! Es sollte mehr Leute wie ihn geben! ^^
4.    James aus der Smokey-Barrett-Reihe von Cody McFadyen
- Der etwas grummelige und eigensinnige FBI-Detective ist sicherlich nicht jedermans Fall aber ich finde ihn einfach toll. Generell hat Smokeys Team einige tolle Charaktere, aber James ist von denen eindeutig mein Favorit, dicht gefolgt von Curby und dann Callie.
5.    Fred Weasley aus der Harry Potter-Reihe von J. K. Rowling
- Hmm… ich könnte schwören das ich diese Liste schon mal gemacht habe… aber egal. Schon an vielen Stellen erwähnt, Fred ist mein absoluter Liebling in Harry Potter und hätte gerne öfter vorkommen können.
6.    Jesse aus der Mediator-Reihe von Meg Cabot
- Der sympathische Geist nimmt eine etwas größere Nebenrolle in den Büchern ein, ich bin mir gerade auch nicht sicher ob er wirklich nur ein Nebencharakter ist, aber für meine Verhältnisse ja und deswegen steht er jetzt hier. Wenn ich, so wie Susannah, mit Geistern kommunizieren könnte, dann würde ich mir auch einen Jesse wünschen.
7.    Alec Lightwood aus der Mortal-Instruments-Reihe von Cassandra Clare
- Jace’ bester Freund, der am Anfang noch sehr unfreundlich und kühl Clary gegenüber erscheint liebt seine Familie abgöttisch.
8.    Magda aus Beastley von Alex Flinn
- Ohne zu viel zu verraten steckt hinter ihr ja eigentlich viel mehr als eine bloße Putzfrau. Sie wird für … zu einer Mutter und lässt sich auch nicht von seinem grausamen Aussehen abschrecken. Sie ist für ihn da, vor, sowie nach, seiner Verwandlung.
9.   Vermithrax aus der Merle-Trilogie von Kai Meyer
- Wer das Buch kennt, weiß was ich meine. Wie kann man … nicht lieben?

Ich weiß es sind nur 9, aber immerhin besser als nichts. :D

Anmerkung: Der Beitrag ist vorbereitet und automatisch online gegangen.

h1

[Top Ten Thursday] #4 Die 10 besten/schönsten Leseplätze

August 18, 2011

Meine persönlichen schönsten Leseplätze:

Wie man hier sehr schön sehen kann, unsere Badewanne.

Hier lese ich total gerne, wenn ich in heißem Badewasser liege und alles um mich herum vergessen kann. Hier habe ich allerdings auch schon das eine oder andere Mal um das Leben eines meiner Schätze bangen müssen wenn sie der Wasseroberfläche zu nah gekommen sind.

Was ihr auf dem rechten Bild sehen könnt ist der rote Teppichboden direkt vor meinem Bett (und ein Teil meiner Schuhe).

Hier sitze ich oft gerne und lehne mich an meinem Bett an und genieße das Buch das ich gerade lese. Das lila Notizbuch enthällt übrigens meine Notizen zu den Büchern die ich lese und das was ich in den Rezensionen erwähnen will.

Die Couch kennt ihr schon von dem Bild mit den Hundis. Die ist einfach sooo mega bequem und ich liebe sie! Ohne die Kissen kann man auch total super darauf schlafen, aber fürs Lesen ist sie noch besser geeignet.

Besonders gemütlich zusammen mit der gelben Wolldecke die da auch zu sehen ist.

Mein Sessel <3 Wie man sieht ist der schon ziemlich abgenutzt, gerade an den Armlehnen, die ich eigentlich immer als Fußstützen und Fußlehnen benutze.Das Problem ist dabei leider das mittlerweile schon die Innenverkleidung raus kommt und das Überleben meines Sessels deswegen in ernster Gefahr ist, aber ich werde ihn so lange benutzen wie es geht und nichts kann mich davon abhalten *muhaha*

Besonders schön an diesem Platz ist, das direkt dahinter ein Fenster ist und man hier sogar mit Tageslicht lesen kann.

Wo der I-Ah sitzt, sitze ich normalerweise, wenn ich am PC bin und mal nicht mit dem Laptop surfe. Und dann mache ich normalerweise Sachen die länger dauern und dabei lese ich.

Ist nicht ganz so bequem wie die anderen Sachen, aber gerade bei Rückenschmerzen ist es mal eine etwas andere Variante des Sitzens und ich verbinde mit dem Stuhl einige schöne Erinnerungen.

 

Im Sommer, bei offenem Fenster auf der Fensterbank sitzen, in den Garten schauen und das Wetter genießen. Dabei ein gutes Buch. Was kann es schöneres geben?

 

 

Das Bett darf natürlich bei dieser Auflistung nicht fehlen, der Ort, an dem ich die meisten Bücher verschlinge. Gerade bei Lesenächten und Lesemarathons sitze ich genau da und kuschele mich unter meine Decke. Meine beiden Kuschelkissen sind dann auch immer dabei.

 

Ohne Bild:

Leider war heute richtig mieses Wetter und ich konnte keine Bilder von unserem Garten und meinem Lieblingsleseort auf dem Feld machen. Da sitze ich vor allem im Sommer in der Sonner und lese was das Zeug hält.

h1

[Top Ten Thursday] #3 Die besten Sommerbücher

August 11, 2011

Das Thema für Donnerstag, den 13.08.2011
“Die 10 besten Bücher für den Sommer”

Für diesen Sommer? Na ja, es war ja noch kein wirklicher Sommer und ich bin auch kein Mensch der Sommer- und Winterbücher unterscheidet. Okay, es gibt ein paar Bücher die im Winter bzw. an Weihnachten spielen die man wohl auch zu kalter Jahreszeit lesen sollte, ich versuch einfach mal mein Glück und fange an.

  1. Der Erdbeerpflücker von Monika Feth
    - Ein absolutes Sommerbuch, denn die Handlung spielt in einem sehr heißen Sommer und die Autorin schreibt so detailiert und bildlich, das man sich die Hitze richtig vorstellen kann. Gerade für diesen (blöden) Sommer eine tolle Abwechslung.
  2. Für immer vielleicht von Cecelia Ahern
    - Meiner Meinung nach das beste Buch von Cecelia Ahern. Einfach nur schön und in Briefform. Ein Buch zum genießen, was man sicher toll in der Sonne lesen kann.
  3. Sommergewitter von Christian Dunker
    - Der Titel sagt ja schon alles, ein Buch das in den Sommer gehört.
  4. Ach, wär ich nur zuhaus geblieben von Kerstin Gier
    - Kerstin Gier berichtet von ihren lustigsten Urlaubserlebnissen, wann wäre so ein Buch besser geeignet als im Sommer?
  5. Ich bin dann mal weg von Hape Kerkeling
    - Zugegeben, ‚Ich bin dann mal weg’ ist ein Buch für jede Jahreszeit, aber ich habe es zum ersten Mal im Sommerurlaub am Pool gelesen und deswegen steht es für mich für Sommer, Sonne und Entspannung. Abgesehen davon gehört es zu meinen All-Time-Favorite-Books.
  6. Solange du da bist von Marc Levy
    - Irgendwie finde ich Liebesgeschichten passen eher in den Sommer und Thriller passen eher in den Winter. Wieso ich das denke? Keine Ahnung, ich les auch Thriller im Sommer, aber wenn ich an Thriller denke, denke ich an Winter, vielleicht weil da die Stimmung und das Wetter auch düsterer ist. ‚Solange du da bist’ wird euer Gemüt in diesem schlechten Sommer (man kann es ja nicht oft genug sagen) sicher erhellen und für ein paar schöne Stunden sorgen.
  7. Die Bibel nach Biff von Christopher Moore
    - Lachen ist gesund und bei diesem Buch werdet ihr sicher mehr als nur einmal lachen. Auch das gehört zu meinen All-Time-Favorites und ist das beste Buch das ich je von Christopher Moore in den Händen gehalten habe. Lesen, Lesen, Lesen!
  8. Peace, Love and Baby Ducks von Lauren Myracle
    - Das Buch beginnt im Sommer und auch das Cover zeigt ein schönes, sommerliches Motiv. Wenn man an Frieden, Liebe und Babyentchen denkt, denkt man auch an einen schönen Sommertag, oder nicht?
  9. Frisch verliebt, frisch verlobt, frisch verheiratet von Susan Malery
    - Diese 3 Bücher von Susan Malery ziehe ich mal zusammen, da es schließlich eine Reihe ist. Es sind lustige, anrührende Chick-Lit-Lektüren, bei denen man sein Hirn nicht groß anstrengen muss und trotzdem gut unterhalten wird.
  10. Lovetrip – Bitte nicht den Fahrer küssen von Lauren Barnhold
    -Zuckersüßer Jugendroman über Freundschaft und die erste große Liebe und eine gemeinsame Reise ins Ungewisse

Anmerkung: Die Nummerierung stellt kein Ranking dar, es dient nur zur Veranschaulichung.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.390 Followern an