h1

[Keine Rezension] The (sparkly-) Vampire (-obsessed) Diaries von Lauren Fobbs

März 9, 2012

>>Amazon.de – Link<<
Format:
 Kindle Edition
Dateigröße: 149 KB
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Englisch
ASIN: B005IB5S08
Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert 

Worum geht’s?
Da ich das Buch nicht beendet habe, kopiere ich euch nur die Inhaltsangabe:

Jeanette Thomas is in love with all things Twilight. So when the new hottie at school, Steven, starts taking notice of her she’s positive that she’s found her very own vampire boyfriend. Unfortunately, in The World of Jeanette, sexy Irish boys with albinism can sometimes be mistaken for the undead; and after she gets dumped for taking her Twilight obsession too far, she sets out on a life changing quest to win Steven back. And when Jeanette wants something, not even paper towel mini skirts, conniving aunts, and the entire expanse of the U.S. can stop her from getting it… but her budding love for the charming and mysterious Grayson just might.

Das denke ich:
Wahrscheinlich mache ich mich nun strafbar und werde von Lauren Fobbs oder CreateSpace verklagt, obwohl das hier ja keine Rezension im eigentlichen Sinne ist, sondern eher, ich will jetzt nicht sagen Warnung, aber genau das wird es wohl werden.

Ich weiß nicht wo ich anfangen soll, bei der langweiligen Story oder bei der nervigen Protagonistin?

Dieses Mädchen, Jeanette, ist einfach so bescheuert das ich zu mancher Zeit gerne hingegangen wäre und ihr eine Ohrfeige verpasst hätte. Oder auch gerne einen Tritt in die Nieren. Sie ist so versessen auf Twilight und vor allem Edward, das sie regelrecht besessen ist. Sie sieht ihn als Ideal und Non-plus-Ultra und verliert dabei den kompletten Bezug zur Realität. Allerdings ist das nicht in geringster Weise witzig, sondern viel eher traurig und erschreckend, wenn man denkt, dass es wirklich Mädchen gibt, die so durch sind.

Kein Wunder ist es natürlich, dass sie durch ihre Verrücktheit ihre Freunde vor den Kopf stößt und ihre Beziehung zu einem wirklich lieben Kerl versaut, in dem sie ihn immer wieder mit Edward vergleicht und einmal sogar Edward nennt. Das er dann ausrastet ist doch eigentlich logisch, oder? Nein, Jeanette versteht die Welt nicht mehr.

Abgesehen davon passiert eigentlich nicht wirklich viel, zumindest bis zu dem Zeitpunkt, an dem ich abgebrochen habe. Ob danach noch irgendwas passiert kann ich logischerweise nicht sagen, aber ich hab mich schon gezwungen die 50 % überhaupt zu lesen.

Fazit:
Auch wenn das E-Book weniger als einen Euro gekostet hat, war selbst das zu viel und ich bin einfach maßlos enttäuscht.

6 Kommentare

  1. clevere idee mit “keine rezension” darf man sich die bei bedarf entfuehren :-)


    • Ja, darf man. ^^ Bevor ich mir sagen lassen muss, das ich Bücher zerreiße, die ich nicht mal komplett gelesen habe, löse ich das problem lieber so^^


  2. Ja, sehr clevere Idee, der Rubriktitel [Keine Rezension]. Ich bin beeindruckt von so viel Kreativität. Gut, dass du meinen Blog nicht in der Blogroll hast, sonst könnte man noch auf die Idee kommen, du hättest dich von mir inspirieren lassen.


    • Auch wenn ich deinen Vorwurf ziemlich dreist finde und keine Ahnung hatte, dass du das auch benutzt, hab ich dir eine Mail geschrieben.


  3. klingt ECHT grausam…


  4. Ohje, das klingt ja alles andere als gut. Dabei war ich allein schon wegen dem wunderschönen Cover am überlegen. Aber nun: Nein Danke! :)



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.392 Followern an

%d Bloggern gefällt das: