Archive for April 2011

h1

[Bücheraktion] Buchkauffrei startet in eine neue Runde

April 30, 2011

Ihr seht ja, nachdem die buchkauffreie Zeit geendet hat, musste ich wieder richtig zuschlagen und ich warte immer noch auf einige Buchsendungen, so dass ich die Zeit innerhalb weniger Tage wieder rausgeholt habe. =(

Ich freu mich deswegen umso mehr, das es schon so schnell wieder eine neue Runde Buchkauffrei startet und ich dann hoffentlich wieder mehr zum SUB-Abbau komme.

Das ganze soll am 06.06 starten und damit genau 6 Wochen nach dem Ende der letzten Runde. Regeln und alles gibts dann später. Für jetzt reicht es mir einfach zu wissen das ich mich bald mal wieder am Rahmen reißen muss :D

h1

[Bücheraktion] Sonntagslesemarathon am 01. Mai

April 30, 2011

Morgen ist es soweit, der zweite Sonntags-Lesemartahon startet, für mich wird es der erste sein, an dem ich aktiv teilnehmen werde, aber ich freue mich riesig.

Hier ein paar Daten:

Wann? Sonntag, 1. Mai 2011 von 09:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Wo? Gestartet von Penny (Originalpost) auf den teilnehmen Blogs und natürlich bei Twitter mit dem Hashtag #Solm
Wer? Alle die Lust haben morgen ein bisschen zu lesen und sich mit anderen darüber auszutauschen =)

Wenn ihr auch Lust habt mitzumachen, meldet euch doch auch an oder steigt einfach spontan morgen mit ein.

h1

[Buchneuzugänge] Die erste Lieferung

April 30, 2011

Vor wenigen Tagen habe ich von kleinBrina (>>Blog<<) den Tipp bekommen, dass man bei medimops.de günstige Bücher kaufen kann. Donnerstagabend habe ich mich dann da auch mal ein bisschen umgeschaut und mir direkt einige Bücher zugelegt, die heute per Post ankamen.

Mieses Karma von David Safier

Wiedergeburt gefällig? Nichts hat sich Moderatorin Kim Lange mehr gewünscht als den deutschen Fernsehpreis. Nun hält sie ihn triumphierend in den Händen. Schade eigentlich, dass sie noch am selben Abend von den Trümmern einer russischen Raumstation erschlagen wird. Im Jenseits erfährt Kim, dass sie in ihrem Leben sehr viel mieses Karma gesammelt hat. Die Rechnung folgt prompt. Kim findet sich in einem Erdloch wieder, mit sechs Beinen, Fühlern und einem wirklich dicken Po: Sie ist eine Ameise! Aber Kim hat wenig Lust, fortan Kuchenkrümel durch die Gegend zu schleppen. Außerdem kann sie nicht zulassen, dass ihr Mann sich mit einer Neuen tröstet. Was tun? Es gibt nur einen Ausweg: Gutes Karma muss her, damit es auf der Reinkarnationsleiter wieder aufwärts geht!

Little Miss Undercover von Lisa Lutz

Isabel Spellman, 28, hat ein großes Problem – ihre Familie. Bei SpellmanInvestigations, dem Detektivbüro ihrer Eltern, für das sie wie fast alle Familienmitglieder arbeitet, wird Privates stets berufsbezogen behandelt. Ihre 14jährige Schwester Rae nennt Rund-um-die-Uhr-Beschattungen ihr liebstes Hobby und das Leben eine wunderbare Aneinanderreihung von Möglichkeiten, die Familie zu erpressen. Der herzensgute Onkel Ray bringt mit Glücksspiel und Alkohol die Ermittlungen durcheinander. Und David, der perfekte Bruder, der das Unternehmen beizeiten verließ, um Anwalt zu werden, mischt sich dennoch überall ein. Als die Eltern Rae beauftragen, Isabel und ihren aktuellen Liebhaber zu beschatten, beschließt sie wutentbrannt, aus dem Familienbusiness auszusteigen – mit unabsehbaren Folgen.

Fisherman’s friend in meiner Koje von Kerstin Gier

Judith, Rebecca und Bille sind reif für das Abenteuer ihres Lebens. Rebecca sehnt sich nach einem Seitensprung, Judith verliebt sich unsterblich in den Segellehrer, weil sie ihn für einen modernen Freibeuter, einen Gesetzlosen der Neunziger hält, und Bille möchte einfach nur Segeln lernen. Mit von der Partie auf der stürmischen Ostsee: Alte und junge Seebären, Ehepaare mit erstaunlichen Macken und jede Menge Fisherman’s Friend extra strong. Eine verwickelte, überaus komische Liebesgeschichte, die einen von der ersten bis zur letzten Seite in Atem hält.

Sahnehäubchen von Anne Hertz

Eigentlich ist Nina ein durch und durch netter Mensch, doch neuerdings hegt sie Mordgedanken. Der Grund ist ein amerikanischer Bestsellerautor, dessen Macho-Ratgeber »Ich kann sie alle haben«mit Hilfe von Ninas PR-Agentur in Deutschland Furore machen soll. Zugegeben: Dwaine F. Bosworthist attraktiv und durchtrainiert – aber davon abgesehen so ziemlich alles, was Nina an Männern schrecklich findet. Trotzdem muss sie mit ihm auf Lesereise gehen. Schlimmer noch: Dwaine glaubt, mit seinen Tricks bei Nina landen zu können. So fliegen schon bald die Fetzen, und der Mega-Macho erlebt eine böse Überraschung. Damit bleibt er allerdings nicht der Einzige …

Die Müttermafia and friends von Kerstin Gier

Von Super-Mamis, anderen Mutter-Tieren und dem ach so süßen Nachwuchs … In diesem Buch sind herrlich bissige Kurzgeschichten zum Thema “Mütter” versammelt ═ von Kerstin Gier, Hanna Dietz, Henrike Heiland, Birgit Fuchs, Steffi von Wolff, Jana Voosen, Gabriella Engelmann, Dagmar Hansen, Eva Völler, Heide John, Ann Hertz, Andrea Koßmann, Maximilian Buddenbohm, Britt Reißmann und Matthias Sachau. ═ Sie alle werden das Kind schon schaukeln! Kommentiert werden alle Geschichten von der Mütter-Society persönlich.

Vor Vampiren wird gewarnt von Charlaine Harris

Sookie Stackhouse, die gedankenlesende Kellnerin, musste einiges wegstecken in der letzten Zeit – die gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen übernatürlichen Wesen, in die sie verwickelt war, sind nicht leicht zu verkraften. Immerhin ist ihre Beziehung zu dem Vampir Eric anscheinend in eine neue Phase getreten. Doch dann tauchen zwei Vampire aus Erics wechselvoller Vergangenheit auf. Sie sind ein gefährliches Paar. Und sie haben ihre eigenen Pläne, was Sookies Zukunft betrifft. Es sieht ganz so aus, als würde Sookies sehnsüchtiger Wunsch nach ein bisschen Ruhe und Frieden noch lange nicht erfüllt werden.

Wie ich mich einmal in alles verliebte von Stefan Merril Block

»Ich liebte sogar Dinge an ihr, die normalerweise nicht als liebenswert gelten. Zum Beispiel ihre Zehen. Nicht nur die Füße, nein, auch die Zehen. Krumm und schief von Geburt an, aber für mich so schön wie die Zacken eines Diadems.« Abel hat gleich zwei Probleme, er hat einen Buckel, und die Frau, die er liebt, ist mit seinem Bruder verheiratet. Als Mae eines Tages spurlos verschwindet, zerbricht Abels Welt. Die Jahre vergehen. Sein Bruder stirbt. Die Farm verfällt. Aber Abel gibt nicht auf. Er wird warten, bis Mae zurückkommt. Doch als es eines Tages endlich an seiner Tür klopft, steht dort nicht Mae, sondern ein Fremder

Ein Mann, ein Fjord! von Hape Kerkeling

Norbert Krabbe aus Wanne, arbeitsloser Bürokaufmann und leidenschaftlicher Preisausschreiben-Teilnehmer, gewinnt einen Fjord auf den Lofoten. Aber wie kommt man bloß nach Norwegen – zum “Norbert-Krabbe-Fjord” samt eigener Blockhütte – wenn man pleite ist und einem schon beim S-Bahn fahren schlecht wird? Was Norbert an Geld fehlt, macht er durch originelle Ideen wett: Getarnt als Putzkolonne, schlägt er sich mit seiner Tochter per Zug bis Kopenhagen durch, weiter geht’s als Tramper und mit ergaunerten Schiffstickets. Etliche abstruse Begegnungen später, u.a. mit Horst Schlämmer, Uschi Blum und dem stark riechenden Norweger Lars, der die Zukunft anhand eines Hunde-Quartetts voraussagt, erwartet Norbert an seinem Ziel die nächste Überraschung …

h1

[Statistik] März 2011 & April 2011 + Monatshighlights

April 30, 2011

Da ich im März irgendwie keine Statistik gemacht habe, werde ich das heute nachholen und deswegen wird der Post wahrscheinlich etwas länger, obwohl ich im März wirklich sehr wenig gelesen habe und deswegen auch etwas enttäuscht bin.

März 2011

gelesene Bücher:

  • Marzi, Christoph  – Heaven. Stadt der Feen
  • Lore, Pittacus – Ich bin Nummer 4
  • Creagh, Kelly – Nevermore

Statistik

gelesene Bücher: 3
gelesene Seiten:
1068
Seiten/Tag: 34
Tage / Buch:
10

Das Highlight:
Ich bin Nummer 4 von Pittacus Lore
- Ein spannendes Buch bei dem ich mich auf die Fortsetzung freue. (Und auch auf den Film.

Der Flop:
entfällt in diesem Monat

April 2011

gelesene Bücher:

  • Harris, Charlaine – Sookie Stackhouse 07. Vampire schlafen fest
  • Kuhn, Krystyna – Das Tal 1.4 Die Katastrophe
  • St. Crow, Lilli – Strange angels 01. Verflucht
  • Irvine, Alex – John Winchester’s Journal
  • Engelmann, Gabriella – 100 Jahre ungeküsst
  • Meyer, Kai – Merle Zyklus 01. Die fließende Königin
  • Meyer, Kai – Merle Zyklus 02. Das steinerne Licht
  • Flinn, Alex – Beastley
  • Meyer, Kai – Merle yklus 03. Das gläserne Wort
  • Mallery, Susan – Frisch verliebt
  • King, A. S. – Please don’t hate me

Statistik

gelesene Bücher: 11
gelesene Seiten:
3666
Seiten/Tag: 122
Tage / Buch:
3

Das Highlight:
Beastley von Alex Flinn
- Gerade zum Ende hin habe ich sehr viele gute Bücher gelesen und die Entscheidung ist mir sichtlich schwer gefallen, aber irgendwie musste ich mich ja entscheiden und weil Beastley mir so gut gefallen hat.

Der Flop:
John Winchester’s Journal von Alex Flinn
- Eine echte Enttäuschung war für mich dieses Buch, nachzulesen in meiner Rezension.

h1

[Ich lese] Please don’t hate me von A. S. King

April 30, 2011

Gebundene Ausgabe: 381 Seiten
Verlag:
Arena; Auflage: 1 (15. Februar 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783401066448
ISBN-13: 978-3401066448
ASIN: 3401066447
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 16 Jahre
Originaltitel: Please ignore Vera Dietz

Kurzbeschreibung
Kann man vergessen, was war? Muss man verzeihen, um den anderen zu retten? Wie viel Mut braucht die Wahrheit? Vera hasst Charlie. Aus tiefstem Herzen. Obwohl er einmal ihr bester Freund war. Obwohl sie seine dunkelsten Geheimnisse kannte. Obwohl sie ihn so geliebt hat. Und doch ist sie die Einzige, die weiß, was in jener Nacht wirklich geschah. Der Nacht, in der Charlie starb.

Erster Satz
“Der Pastor erzählte irgendwas davon, wie frei Charlie innerlich war.”

h1

[Rezension] Sookie Stackhouse 07. Vampire schlafen fest von Charlaine Harris

April 29, 2011

>>Amazon.de – Link<<
Taschenbuch:
400 Seiten
Verlag:Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Juni 2008)
Sprache:Deutsch
ISBN-10:9783423210683
ISBN-13:978-3423210683
ASIN:3423210680
Originaltitel: All Together Dead

Hinweis!!!
Diese Rezension bezieht sich auf den 7ten Teil einer Reihe und kann Spoiler auf die Vorgänger enthalten.

Kurzbeschreibung lt. Amazon
Ein Vampir-Gipfeltreffen – das kann unangenehm werden für gewöhnliche Sterbliche. Doch gewöhnlich ist Sookie Stackhouse, die Kellnerin aus Louisiana, sowieso nicht. Ihr besonderes Talent wird ihr vielleicht eine Hilfe sein: Sie kann Gedanken lesen. Die Vampirkönigin von Louisiana ist in einer misslichen Lage: Sie ist angeklagt, ihren Gemahl endgültig ums Leben gebracht zu haben. Und ihre Machtbasis schwindet – nach dem verheerenden Hurrikan in New Orleans ist sie auf Hilfe von außen angewiesen. Machtkämpfe, Intrigen und heimliche Allianzen überall. Es ist fraglich, wie lange Sookie die Rolle der neutralen Beobachterin durchhalten kann. Als wäre das nicht genug, ist sie umgeben von alten Lieben und einer neuen: Auch hier sind Entscheidungen gefragt. Und dann häufen sich die Hinweise auf eine Verschwörung, die alles gefährdet, was ihr lieb und teuer ist.

Das denke ich:
Eigentlich hatte Sookie nicht vor sich einer Horde Vampire anzuschließen und der Vampirkonferenz beizuwohnen. Nachdem ihr Bruder geheiratet hatte, wollte sie eigentlich ein paar schöne Tage mit ihrem Freund Quinn verbringen. Doch das erscheint nicht so leicht wie gedacht, denn Quinn arbeitet viel und so haben die beiden selten Zeit sich zu treffen. Auch auf der Vampirkonferenz wird Quinn als Veranstalter tätig sein. Genug Zeit also für Sookie im Auftrag der Königin ihre Kräfte als Gedankenleserin einzusetzen.
Während sie sich also mit Eric, Bill, André und den anderen Vampiren rumschlagen muss kriegt sie Unterstützung von dem einzigen anderen Gedankenleser den sie kennt: Barry.
Zusammen versuchen die beiden eine Verschwörung aufzudecken, die alle Vampire in Gefahr bringen könnte.

In diesem Buch hat Mrs. Harris die verherenden Folgen des Hurrikan Katrinas verarbeitet, welcher Ende August 2005 Louisiana und dort vor allem New Orleans betroffen hat. So verarbeitet sie ein schlimmes Ereignis und schöpft doch eine neue Idee für ihre Bücher. Denn auch die Vampire bleiben von einer solchen Katastrophe nicht verschont. Die Königin und ihr Gefolge müssen fliehen und verlieren dort einiges an Reichtum. Jetzt steht vor allem die Macht der Königin auf dem Spiel, andere Regenten der Vampire sehen eine Chance ihre Rehierungsbezirke so zu erweitern. Schlimmer noch ist, das die Königin angeklagt ist. Sie soll ihren Ehemann, auch ein Vampirkönig, ermordet haben. Dadurch wird erneut klar, wie viel Vampire tun würden um ihre Macht zu erhalten oder zu vergrößern.

Es ist wie immer sehr brutal und blutig, das ist man ja von den Büchern schon gewohnt, auch die Liebesszenen sind in diesem Buch wieder häufiger vorhanden, wenn auch nicht in dem Ausmaß in dem es aus früheren Büchern bekannt ist. Es wirkt nicht aufdringlich, sondern rundet die Geschichte nur ab.

Zum Ende hin wird es allerdings doch alles etwas viel, wenn wieder alles gleichzeitig passiert, muss man aufpassen, das man den Überblick nicht verliert. Was mir, zugegebener Maßen das ein ums andere mal passiert ist. Wer mit wem und vor allem wer versucht wen zu töten? Diese Fragen habe ich mir besonders oft gestellt. 

Barry als Charakter wird dem Leser in diesem Buch näher gebracht. Hielt ich ihn in den früheren Büchern für einen Feigling, der sich eher versteckt als zuzuschlagen, beweist er nun viel mehr Courage und ermittelt Seite-an-Seite mit Sookie, wer hinter den Anschlägen stecken könnte.
Quinn hat für mich jedoch stark an Sympathie abgenommen. Er arbeitet zu viel und hat Geheimnisse. Er zieht sich immer mehr von Sookie zurück und das macht es dem Leser schwer ihm zu vertrauen.

Für mich war der siebte Band der Stackhouse-Reihe leider etwas schwächer als seine doch sehr starken Vorgänger. Im Vergleich kann ich leider nicht die volle Punktzahl geben, da ich doch manchmal wirklich verwirrt war und gerade zum Ende hin öfter das Gefühl hatte, die Orientierung zu verlieren. Nichts desto trotz freue ich mich wieder auf den nächsten Teil, der natürlich schon auf meinem SUB bereit liegt und darauf wartet, gelesen zu werden.

h1

[Freitagsfüller] #8

April 29, 2011

1. Au weia, es  ist ganz schön warm hier im Büro, erstmal Fenster aufreißen .

2. Was ich gerne mal geschenkt bekommen würde? Blumen .

3. Im Grunde genommen ist es egal  das William und Kate heute heiraten

4.  Wie man einen Erdbeer-Magaritha mixt, dieses Rezept gehört für mich zum Sommer.

5.  Ich war im Kino in Red Riding Hood als ich in Amerika war.

6. Manchmal bin ich ganz schön dumm.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf gar nichts außer schlafen und entspannen, morgen habe ich vor allem das DSDS-Halbfinale geplant und Sonntag möchte ich am Solm teilnehmen !

Mein Kaffee ist jetzt auch fertig, also kann die Arbeit beginnen. =) Wie immer ist das Bild verlinkt.

h1

[Ich lese] Frisch verliebt von Susan Mallery

April 28, 2011

Taschenbuch: 368 Seiten
Verlag: Mira Taschenbuch; Auflage: 1 (1. Oktober 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3899416546
ISBN-13: 978-3899416541
Originaltitel: Sweet Talk

Kurzbeschreibung
Backen und Liebe sind zwei Dinge, mit denen Claire Keyes sich überhaupt nicht auskennt. Ihre Musikkarriere hat der erfolgreichen Pianistin bisher weder Zeit für das eine noch das andere gelassen. Doch jetzt ist ihre Schwester Nicole erkrankt, und irgendjemand muss sich um die Familienbäckerei kümmern. Und auch wenn Claire noch nicht einmal Wasser kochen kann, ist sie fest entschlossen, ihrer Schwester beizustehen. Als dann auch noch der umwerfende Wyatt auftaucht, stellt Claire fest, dass es mit der Liebe ist wie mit einem Hefeteig: Man muss nur Geduld und ein warmes Plätzchen haben, dann geht sie von ganz alleine auf.

Erster Satz:
“Claire Keyes sprang sofort auf, als das Telefon klingelte, denn selbst ein Gespräch mit ihrer wütenden Managerin erschien ihr im Moment reizvoller, als den Berg schmutziger Wäsche zu sortieren, der sich mitten in ihrem Wohnzimmer türmte.”

h1

[Buchneuzugänge] Deutsch und Englisch

April 28, 2011

Ich erwarte in den nächsten Tagen einige Buchneuzugänge und gestern bzw. heute kanem schon die ersten beiden Vorreiter an.

Gestern bekommen, gestern angefangen und heute schon fast durch: Merle Zyklus 03. Das gläserne Wort von Kai Meyer.

Während Venedig unter dem Angriff der Mumienkrieger zerbricht, finden sich Merle und die Fließende Königin in einem Ägypten wieder, das unter tiefem Schnee begraben liegt. Hier, in der eisigen Spiegelfestung der Sphinxe, kämpfen Hexen und Horuspriester, alte Götter und neue Tyrannen um die Herrschaft über eine ganze Welt. Einzig das Gläserne Wort kann Merle helfen. Doch als sie auf einen längst verloren geglaubten Freund trifft, muss sie erkennen, dass ihr wahres Schicksal verborgen liegt im Geheimnis der Fließenden Königin.

Gleichzeitig ein Buch für die ABC- sowie die I’m in… English-Challenge, auf das ich mich sehr freue: XVI von Julia Karr.

Nina Oberon’s life is pretty normal: she hangs out with her best friend, Sandy, and their crew, goes to school, plays with her little sister, Dee. But Nina is 15. And like all girls she’ll receive a Governing Council-ordered tattoo on her 16th birthday. XVI. Those three letters will be branded on her wrist, announcing to all the world-even the most predatory of men-that she is ready for sex. Considered easy prey by some, portrayed by the Media as sluts who ask for attacks, becoming a “sex-teen” is Nina’s worst fear. That is, until right before her birthday, when Nina’s mom is brutally attacked. With her dying breaths, she reveals to Nina a shocking truth about her past-one that destroys everything Nina thought she knew. Now, alone but for her sister, Nina must try to discover who she really is, all the while staying one step ahead of her mother’s killer.

h1

[Rezension] Sookie Stackhouse 06. Ball der Vampire von Charlaine Harris

April 28, 2011

>>Amazon.de – Link<<
Taschenbuch:
384 Seiten
Verlag:Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Mai 2007)
Sprache:Deutsch
ISBN-10:3423209879
ISBN-13:978-3423209878
Originaltitel: Definitely Dead

Hinweis!!!

Die Rezension bezieht sich auf den sechsten Teil einer Reihe und kann Spoiler auf die früheren Bände enthalten.

Kurzbeschreibung lt. Amazon
Wer ein Vampir-Erbe antritt, lebt gefährlich …
Sookie Stackhouse, die gedankenlesende Kellnerin aus Bon Temps, Louisiana, hat nicht gerade viele Verwandte. Dass unter den wenigen ausgerechnet eine Erbtante (bzw. Cousine) ist, hätte sie nie vermutet. Aber es ist eine Tatsache: Ihre kürzlich verstorbene Cousine Hadley hat sie zur Alleinerbin eingesetzt. Allerdings war Hadley nicht irgendwer, sondern die Gefährtin der Vampirkönigin von New Orleans. Und das macht das Erbe einigermaßen gefährlich. Jemand will ganz offensichtlich verhindern, dass Sookie zu viel über Hadleys Vergangenheit und Besitztümer herausfindet. Außerdem hat Eric, Sookies alte Flamme, ihre Begleitung zu einem großen Vampirtreffen in New Orleans erbeten – und hier begegnet sie einigen sehr merkwürdigen Gestalten, von denen ein paar ihr gleich ans Leben wollen …

Das denke ich
Sookies Cousine Hadley ist tot, ermordet und zu Sookies Überraschung hat die Vampirin sie zur Alleinerbin gemacht, obwohl die beiden doch schon lange keinen Kontakt mehr hatten. Um sich ihre Hinterlassenschaften anzuschauen reist Sookie nach New Orleans. Dort lernt sie auch die Königin der Vampire kennen, denn Hadley war ihre Gefährtin. Das das nicht ganz ohne Probleme abläuft ist offensichtlich.

Der sechste Band der Sookie-Stackhouse-Bücher stand ja schon sehr lange in meinem Regal. Um genau zu sein habe ich dieses Buch als Mängelexemplar vor 2 oder 3 Jahren gekauft. Es war das erste Buch, das aus dieser Reihe einen Weg in meinen Besitz gefunden hat und heute bin ich über den damals fraglichen Kauf mehr als zufrieden. 

Zu Sookie muss ich nicht mehr viel sagen, oder? Sie ist immer noch die gleiche, süße aber etwas vorwitzige Gedankenleserin wie wir sie kennen und lieben.
Über Bill kommen in diesem Buch Tatsachen ans Licht die ihn für mich noch unsympathischer machen, als vorher schon. Die beiden entfernen sich immer mehr voneinander.
Eric ist wie immer Eric! Ich liebe ihn einfach! Er könnte eigentlich fast alles machen und ich würde ihm verzeihen, alleine weil er Eric ist. Ich hoffe auch weiterhin das er und Sookie sich annähern.
Die Königin der Vampire und ihr treu ergebener André, die beiden kann man nicht voneinander trennen. Aus irgend einem Grund vertraut die Königin Sookie und teilt das eine oder andere Geheimnis mit ihr. Aber sie ist auch eine Vampirin und sogar ein sehr hohes Tier in der Vampirwelt, woraus man schließen kann, dass sie als erstes ihr eigenes Wohl im Sinn hat. André sieht das genau so, er würde wohl alles machen um seine Königin zu beschützen und geht dabei sicher auch über Leichen. Was ihn einerseits sehr loyal und sympathisch erscheinen lässt, andererseits ist er so kalt und alles was er tut wirkt gut durchdacht.
Und dann ist da ja auch noch Quinn, ihn kennt der aufmerksame Leser ja bereits aus einem der früheren Bücher. Jetzt spielt der Wandler aber eine größere Rolle in Sookies Leben und deswegen natürlich auch in den Büchern.

So sind wir auch direkt beim nächsten Punkt. Die Liebesbeziehungen von Sookie werden langsam geregelter. Sie flirtet nicht mehr mit allen, lässt es ruhig angehen und legt sich fest. Deswegen kommt das Buch auch fast ganz ohne hemmungslose Sexszene mit Vampirbissen aus. Etwas untypisch für die Bücher aber obwohl ich auf diese Szene gewartet habe, kommt das Buch eigentlich auch ziemlich gut ohne aus, denn es passiert genug um Sookie herum ohne das sie ständig mit irgendwem ins Bett hüpfen muss.

Ich vergöttere Charlaine Harris und ihre Bücher, das wisst ihr ja bereits, aber ich finde wirklich das die Bücher immer besser werden, ausgenommen der vierte Band, der für mich persönlich zu dem Besten zählt, was im Bereich Sookie Stackhouse erschienen ist. Manchmal habe ich das Gefühl das Mrs. Harris doch irgendwann mal die Ideen ausgehen müssen, aber bis jetzt habe ich mich noch nie gelangweilt und hoffe sehr, das sie noch ein paar weitere Bände schreibt, damit ich noch ein bisschen was zu lesen habe.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.390 Followern an