Archive for 3. Januar 2011

h1

[Ich lese] Chatroom-Falle von Helen Vreeswijk

Januar 3, 2011

  • Broschiert: 303 Seiten
  • Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 1 (4. August 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3785572719
  • ISBN-13: 978-3785572719
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 – 15 Jahre

Kurzbeschreibung
Ein regnerischer Tag im Juni, irgendwo in der niederländischen Provinz. Zwei Mädchen liegen bewusstlos hinter einer Bushaltestelle. Was ist passiert? Marcia und Floor kennen sich seit der siebten Klasse. Nach der Schule treffen sie sich, um im Internet zu surfen. Denn richtig süße Jungs lernt man nur im Chatroom kennen, davon ist Marcia überzeugt. Dass manche Jungs sie auffordern, sich auszuziehen, macht die Sache nur noch prickelnder. Was können ihnen die Typen hinter ihren Rechnern schon anhaben? Da landet das Angebot einer Modelagentur in Floors Posteingang. Im Internet bewundern die Mädchen die tollen Bilder der Models – um sich dann voller Hoffnungen auf den Weg zum Fotoshooting zu machen. Das, was Marcia und Floor im Chatroom passiert, ist kein Einzelfall. In ihrer Arbeit als Kriminalbeamtin erlebte Helen Vreeswijk nur zu oft, wie Jugendliche via Internet Opfer von Missbrauch und Gewalt wurden. Um Mädchen und Jungen vor den Gefahren der vermeintlich anonymen Chatrooms zu warnen, hat sie dieses Buch geschrieben. Dabei erzählt die Autorin nicht nur die bewegende Geschichte von Floor und Marcia, sondern auch, wie die Polizei den Tätern auf die Schliche kommt.

Erster Satz
“Ungeduldig sah Geert de Vogel auf seine Armbanduhr.”

h1

[Rezension] Jungs sund wie Kaugummi von Kerstin Gier

Januar 3, 2011

Kurzbeschreibung lt. Amazon
Sissi ist dreizehn, ziemlich frech, gnadenlos schlecht in Mathe – und unsterblich verliebt! Doch leider hat ihr Traumprinz nur Augen für ältere Mädchen “mit Erfahrung”. Also setzt sie Himmel und Erde und dazu noch ihren Sandkastenfreund Jacob in Bewegung, um sich a tempo gefühlsechte Informationen zum Thema zu beschaffen.

Das denke ich:
Jungs sind wie Kaugummi von Kerstin Gier ist ein Jugendbuch das vor allem für 10 – 14-jährige geeignet ist. Erschienen ist es beim Arena-Verlag.

Lissy, eigentlich Elisabeth, ist 13. Sie ist ein typisches chaotisches Mädchen das furchtbar schlecht in Mathe ist. Als sie von der neuen Mitschülerin Alyssa erfährt das Lissys Schwarm Konstantin nur auf ältere Mädchen mit Erfahrungen steht ist für Lissy klar, sie muss schnell Erfahrungen sammeln bevor die amerikanische Zicke sich den süßen Typen schnappt.
Um Erfahrungen zu sammeln liest sie Aufklärungsbücher und befragt Freunde und Familie. Auch ihr bester Freund Jakob muss dran glauben, denn auf der Suche nach Erfahrungen und in der Liebe ist doch jedes Mittel erlaubt, oder?

Als Kerstin Gier-Fan war mir schon lange klar das ich dieses Buch lesen muss und als ich dann von meinem Wichtel das Buch geschenkt bekommen habe, habe ich mich auch sehr gefreut. Und als dann die Entscheidung zum ersten Buch des Jahres 2011 gefällt werden musste, entschied ich mich spontan dazu nach ‘Jungs sind wie Kaugummi’ zu greifen.

Das Buch ist wirklich sehr süß geschrieben und wenn ich in der angesprochenen Altersgruppe liegen würde, hätte ich das Buch mit großer Begeisterung verschlungen. Da ich allerdings ein paar Jährchen älter bin, bin ich nicht ganz überzeugt.

Die Sprache ist sehr  jugendlich und leicht zu lesen, das Buch hat man in ein paar Stunden durch. Über einige Dinge muss man schmunzeln, Frau Gier versteht es, sich in eine 13-jährige hinein zu versetzen und eine jugendliche Atmosphäre zu schaffen.

Auch kritische Themen wie Mobbing werden angesprochen. Es gibt zum Beispiel einen dickeren Schülern in Lissys Klasse, der anscheinend nichts von Körperhygiene versteht, den niemand leiden kann. Nach außen hin scheint es ihn nicht zu stören, aber es kommt zu einem Zwischenfall, der auch mir sehr nahe ging und bei dem Lissy und auch Jakob einem noch sympathischer werden.

Lissy ist eine Kämpferin für Gerechtigkeit und wenn ihre Meinung nach etwas ungerechtes geschieht, lässt sie es nicht auf sich sitzen, aber fiese Chemie-Lehrerinnen sitzen nun mal am längeren Hebel und wer hat es früher nicht erlebt? Es gibt immer einen Lehrer der versucht einem das Leben schwer zu machen. Aber weil es ein Lehrer ist, kriegt er oder sie meistens recht und man selbst bleibt auf der Strecke.

Abschließend bleibt zu sagen, das Kerstin Gier ein wirklich schönes Jugendbuch geschrieben hat über das man schmunzeln kann. Ich jedoch habe mich an manchen Stellen schon zu alt gefühlt für das Buch.

h1

[Bücherzeiten] Januar – Du und Bücher

Januar 3, 2011

Fragen:
1. Welches war dein erstes Buch, dass du gelesen hast und wie hast du es bekommen?
2. Wie bist du zum Bücherwurm geworden?
3. Wieviele Bücher liest du so durchschnittlich im Monat?
4. Hast du dir vorlesen lassen, als du noch nicht lesen konntest? Wenn ja von wem?
5. Wieviele Bücher besitzt du?
6. Zeige dich vor deinem Bücherregal (optional)

Antworten:

1. Das erste Buch das ich eigenständig gelesen habe war wohl “Wie der Tiger lesen lernt” von Janosch. Ein wirklich ganz tolles Buch das ich auch meinen Kindern später schenken werde, damit sie das Lesen lernen.

Wie ich zu dem Buch gekommen bin? Hmm… meine Oma oder eine Bekannte von meiner Mutter hat mir und meinem kleinen Bruder jeweils ein Janosch-Buch mitgebracht. Mir ‘Oh, wie schön ist Panama’ (übrigens auch ein sehr tolles Buch) und meinem Bruder eben ‘Wie der Tiger lesen lernt’. Was komisch war, denn mein Bruder war damals noch ganz, ganz klein, ich glaube 2. Ich bin damals in die erste Klasse gekommen. Und da mein Bruder noch zu klein war das Buch selber zu lesen, habe ich es eben gelesen. Immer und immer wieder. Ich habe dieses Buch geliebt!

2. Hmm, das ist schon schwieriger zu beantworten. Wie wird man ein Bücherwurm? Hier bin ich ganz besonders auf die Antworten der anderen Teilnehmer gespannt. Ich weiß nicht mehr genau wann ich mich von einer ‘normalen’ Leserin zum Bücherwurm entwickelt habe. Als ich jünger war habe ich gerne die “Hexe Lilly”-Bücher gelesen und Molly Mollig und Kinderbücher halt. Ich denke für mein Alter habe ich damals schon immer viel gelesen. Dann kam der erste Harry-Potter-Film ins Kino und mit ihm meine Lust auch richtig dicke Bücher zu lesen (früher fand ich ein Buch mit einem Seitenumfang von ca. 350 Seiten schon sehr viel). Und kurz darauf habe ich die Sattelclub-Bücher für mich entdeckt. Und danach steigerte es sich immer mehr bis zum heutigen Tag, an dem ich an keinem Bücherladen mehr vorbei gehen kann ohne ein Buch zu kaufen und an dem ich mir ein Leben ohne Bücher nicht mehr vorstellen kann.

3. Im letzten Jahr habe ich durchschnittlich im Monat 12 Bücher gelesen. (144 : 12 = 12). Das ist natürlich nur ein statistischer Wert. Im April 2010 habe ich zum Beispiel nur 4 Bücher gelesen, im August hingegen 23. (Urlaub sei dank!)

4. Als ich noch klein war, habe ich mir bestimmt vorlesen lassen. Von meiner Mama und meinen Omas und Opas. Ich erinnere mich nicht mehr an vieles. Aber ich hatte ein Gute Nacht-Buch, das ich auch immer noch besitze und darin kamen Zwergengeschichten vor, die ich besonders mochte. Und Benjamin Blümchen-Geschichten fand ich auch ganz toll. Besonders die Hörspiele, ich weiß nicht ob das zählt *gg*

5. Im Moment besitze ich ca. 500 Bücher, es werden wohl ein paar weniger sein. Vor dem Weihnachtsurlaub hatte ich ziemlich genau 475 Bücher, aber danach kamen noch einige dazu und meine Tabelle kann ich nur auf der Arbeit aktualisieren, da sie nur da gespeichert ist, deswegen werden es wohl knapp 500 sein. Und ich kann mich dummerweise von keinem trennen! :(

6. Mich vor meinem Bücherregal zu zeigen ist tendenziell schwer. Es war schon schwer genug die Fotos von meinem Bücherregal so zu machen, das man erkennt was darauf zu sehen sein soll. *gg* Deswegen gibt es meine drei Bücherregale jetzt in mehreren Bildern zu sehen. Da fehlen noch einige Bücher, da diese sich auch nebem dem Schreibtisch, unter dem Schreibtisch oder unter dem Bett stapeln. *gg*

Bücherregal 1 - unten Bücherregal 1 - Mitte Bücherregal 1 - Oben

 

Legende:
Reihe 1: Bücherregal 1 unten, mitte, oben
Reihe 2: Bücherregal über dem Schreibtisch
Reihe 3: Bücherregal 3 unten, mitte, oben

h1

[Bücheraktion] Tage vergehen 2011

Januar 3, 2011

Und es folgt direkt die zweite Bücheraktion die ich euch jetzt hier vorstelle. Ich habe mich auch hier schon gestern angemeldet, aber irgendwie habe ich vergessen einen Post dazu zu schreiben. Deswegen hole ich es nach.
Dieses Mal stelle ich euch die Aktion Tage vergehen 2011 vor, wieder gesponsort durch die Bücherelfe *gg*

Hier ist das Ziel, einmal wöchentlich einen kleinen Stand zu posten. Das heißt man bloggt automatisch regelmäßiger, was ich eine sehr gute Sache finde, denn manchmal hat man ja durchhänger und weiß nicht genau was man posten soll, dafür ist Tage vergehen 2011 gedacht.

Durch die regelmäßigen Posts kann man selbst, und natürlich die Leser, verfolgen wie sich einiges verändert und entwickelt. Der SUB, das Leseverhalten und man selber. Dazu dienen Fragen/Themen über die man in jeder Woche schreibt.

Themen
1. SuB-Wachstum oder SuB-Abnahme
2. gelesene Seiten
3. Ausblick auf die nächste Woche
4. Rückblick auf die vergangene Woche

Ich persönlich habe mich noch nicht entschieden, an welchem Tag ich teilnehmen werde, eigentlich hatte ich Sonntags geplant, aber der Tag ist so an mir vorbei gerauscht das ich nicht dazu kam. Aber ich denke Jessica wird es mir verzeihen, wenn ich in der ersten Woche mal etwas später blogge *gg*
Vielleicht verlege ich meinen täglichen Post aber auch auf Montags…

Was fehlt noch? Ach ja, wie ihr teilnehmen könnt. Wieder ist es ganz einfach, wenn ihr Blogbesitzer seid schreibt einfach hier einen Kommentar und schon seid ihr dabei. :)

___________________________

Überblick: KW#1 KW#2 KW#3 KW#4

h1

[Bücheraktion] 12 Bücherzeiten

Januar 3, 2011

Ich möchte euch kurz eine Bücherkation der Bücherelfe vorstellen an der ich in diesem Jahr teilnehmen werde. Es handelt sich um die Aktion 12 Bücherzeiten.

Alleine das Bild ist schon schön, oder?

Es geht um eine monatliche Blogparade an der jeder Teilnehmen kann, der einen Blog betreibt. Sonst wäre es ja keine Blogparade ;) Pro Monat wird ein Thema oder Fragen vorgegeben zu denen dann gebloggt werden kann. Die Beiträge werden per Kommentarfunktion bei der Bücherelfe gesammelt damit alle Teilnehmer auch die Beiträge der anderen besuchen können.

Ihr wollt auch mitmachen? Hier könnt ihr euch anmelden.

Ich finde das eine schöne Aktion bei der man einmal im Monat dazu kommt etwas zu seinem Lieblingsthema zu bloggen. Deswegen mache ich mit.

__________________________________

Bücherzeiten:

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.392 Followern an